Dillon – A Matter Of Time Remixes

Image: 1589868 Ende März erschien das zweite Album "The Unknown" der Singer/Songwriterin Dominique Dillon de Byington aka Dillon auf BPitch Control. Nun folgt die Remix-EP "A Matter Of Time Remixes", und darauf lässt Dillon mit Marcel Dettmann, Anstam, Planningtorock und Monokle ausnahmslos Könner ihres Faches Hand an das Original legen.

--

Ende März erschien das zweite Album "The Unknown" der Singer/Songwriterin Dominique Dillon de Byington aka Dillon auf BPitch Control. Nun folgt die Remix-EP "A Matter Of Time Remixes", und darauf lässt Dillon mit Marcel Dettmann, Anstam, Planningtorock und Monokle ausnahmslos Könner ihres Faches Hand an das Original legen. Janine Rostron alias Planningtorock manipuliert wie bei ihren eigenen Produktionen Dillons Stimme in beinahe geschlechtslose Weiten, sodass sich im Zusammenspiel mit retro'esker Percussion und pointierten Bässen eine äußerst versatile Hymne herausschält. Während Berghain-Resident Marcel Dettmann zunächst die Vocals von Dillon in die Länge zieht, entwickelt sich im industriellen Windschatten ein Loop-Monster á la Dettmann - roh, originär und dreckig. Obwohl seine markant geisterhaften Sounds seinen Remix von "A Matter Of Time" dominieren, holen die Piano-Chords im Epilog das Original wieder ins Gedächtnis. Anstam aus der 50Weapons-Familie von Modeselektor stattet seine Interpretation mit dem für ihn üblichen Sounddesign aus, sodass Dillons Stimme im hektischen Licht von IDM-Abstraktionen, Orgel-Pathos und experimenteller Leftfield-Verve beinahe andächtig durchscheint. Der russische Produzent Monokle beginnt seinen Remix als Ambient-Stück, ehe die feisten Breakbeats das Original in ein pumpendes Stück verwandeln, in dem träumerische Synthies und eine tiefer gelegte Bassline einen schillernden Hybriden ausspucken. Erhältlich ab 11.07.2014
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: