Montreal

MontrealHamburg. Rote Flora. Noch ne Molle? Während andere Halbstarke von der Elbe sich ihre Straßenpunkattitüde direkt in den Nietengürtel ritzen konnten, irrten die drei Jungs von Montreal noch im vorstädtischen Bermudadreieck zwischen Sportverein, Mofa-Gang und Schultheater umher. Zum Glück entdeckten die Nordlichter schnell die Musik als einzig akzeptable Freizeitbeschäftigung und ihr Ticket raus aus dem Elend zwischen Wodka-Sprite, Kunstlederjacken und Autoscooter-Pop. Im Jahr 2003 machten Yonas, Hirsch und Max Power schließlich die Band Montreal auf (“Band aufmachen”: Unwort der Jahre 1994-1998), zwei Jahre später erschien bereits ihr erstes Album “Alles auf schwarz”. Seitdem folgten drei Alben, die Gründung ihres eigenen Labels und knapp 600 Konzerte in über 15 Ländern, unter anderem mit der Bloodhound Gang, Slime, Royal Republic und Ignite. Gerade mal zwei Jahre ist die Veröffentlichung des letzten Montreal-Albums her, da legt das Hamburger Trio auch schon mit “Sonic Ballroom” das fünfte Studioalbum nach – natürlich auf dem bandeigenen Label Amigo Records.

www.montrealmusic.de

Tracklisting:

01. Zucker für die Affen
02. Vorbestimmung
03. Tag zur Nacht
04. Was wir haben
05. Wie der erste Mensch
06. Auf der faulen Haut
07. Plädoyer für’s Bleiben
08. Alles wird schlimmer
09. Schwiegersohn der Herzen
10. Was Du suchst
11. Mein Reisepass und Du

Das Album MontrealSonic Ballroom” (Omn Label Services / Amigo Records) erscheint am 15.08.2014.

Getaggt mit: , ,

Sektionen