Olga Bell – Krai

Image: 1589484 Olga Bell, Sängerin und Keyboarderin der U.S. Experimental-Rockband Dirty Projectors veröffentlicht auf One Little Indian ihr Soloalbum "Krai". Darauf kehrt sie zu ihren russischen Wurzeln zurück. Sie ließ sich von der Geschichte Russlands inspirieren und hat neun Songs komponiert, die sie auch in ihrer Muttersprache singt. "Krai" ist das russische Wort für Rand, Grenze oder Hinterland, wird aber heute im politischen Sinne als Gebiet benutzt. Olga Bell beschäftigt sich mit den unbekannten Gebieten Russlands, deren Geschichten, Mythen, Bewohnern und ihren Geschichten: Von den Kosaken-Melodien aus der Region Krasnodar im Westen bis zu exotischen Trommeln der Tschuktschen auf der Halbinsel Kamtschatka im fernen Osten. "Krai" ist eine unglaublich spannende Kulturreise durch den russisch-euroasiatischen Raum. Dabei spielen E-Gitarre, Cello, Bass, Schlagzeug aber auch Electronica und Gesangs-Ensemble eine gleichwertig wichtige Rolle, aus denen Olga Bell eine liturgisch-magische, poetische Mischung aus Soundscapes und Volksliedern webt. Erhältlich ab 18.07.2014

Getaggt mit: