Attila – Guilty Pleasure

Image: 1593184 Frontmann Chris "Fronz" Fronzak erklärt mit Stolz: "Wir sind extrem happy mit dem Ergebnis, nachdem wir über ein Jahr an dem Werk gefeilt haben. "Guilty Pleasure" ist unser bisher bestes Album geworden." Seit ihrer Gründung 2005 veröffentlichte die aus Atlanta stammende Band fünf Studioalben und tourte u.a. mit Bands wie Suicide Silence, Asking Alexandria oder Memphis Mayfire. Im Sommer dieses Jahres konnten Attila im Zuge der legendären US Warped Tour erneut ihre Live-Qualitäten dem heimischen Publikum präsentieren. Das letzte Album "About That Life" erschien 2013 und stieg auf Platz 22 in die US Billboard Charts ein. Es folgte eine Headliner Tour durch die USA und anschließend begab sich die Band ins Studio. Sänger Chris erzählt weiter: "Musikalisch gesehen ist der aktuelle Longplayer "Guilty Pleasure" unser bisher härtestes Album. Natürlich bekommt man immer noch unseren typischen Sound geliefert, aber die Songs klingen frischer. Und auch meine Songtexte sind um einiges persönlicher. Das Album hat meinen Horizont erheblich erweitert." Der Sound auf "Guilty Pleasure" ist schwer einzuordnen. Auf der einen Seite fühlt man sich beim Hören der 13 Tracks an bekannte 80er Thrash-Hits erinnert, im nächsten Moment bekommt man mit immens fetten Grooves und Rap-Einlagen das Gefühl, es handle sich um einen Crossover-Act, bevor einem plötzlich gewaltige Deathcore Growls und Breakdowns um die Ohren fliegen. Im wahrsten Sinne also ein "Guilty Pleasure"! Erhältlich ab 28.11.2014
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: