DJ Koze – Reincarnations Part 2 (Pampa Records)

DJ KozeParallel zu den gefeierten Solo-Alben “Kosi Comes Around” (2005), “Wo die Rammelwolle fliegt” (als Adolf Noise, 2005) und “Amygdala” (2013) sind es vor allem seine Remixe, mit denen DJ Koze wie kein anderer Produzent elektronischer Musik immer wieder neue Standards setzt. Seine musikalischen und erzählerischen Fähigkeiten scheinen immer dann noch ein Stück heller zu leuchten, wenn er seine ganze Liebe und Leidenschaft in die Musik von anderen Künstlern hineinwirken lässt. An viele Songs erinnert man sich vor allem in der DJ Koze-Version. Remixes to remember. Für “Reincarnations Part 2” sammelte DJ Koze aka Swahimi, der Unerleuchtete, zwölf seiner musikalischen Wiedergeburten in einem alten Weidenkörbchen, in dem sonst eine kleine Katze schläft. Einmal mehr verfeinert und variiert DJ Koze seine Farben und Formen, Stile und Stoffe. Das Crescendo auf der Tanzfläche erreicht er lieber auf seine eigene Art, oft wird dem Lauten hier das Leise, dem Stumpfen das Sanfte entgegensetzt. Kozes Remix von Moderats “Bad Kingdom” macht so aus einem Hit eine Hymne, die Bearbeitungen der beiden Herbert-Tracks “It’s Only” (Resident Advisor Poll 2013 – Track of the year #1) und “You Saw It All” wirken wie abstrakte Gemälde, aber sind doch gleichsam großer Pop; längst zu Klassikern geworden, auch die wundervollen Bearbeitungen für Caribou, Who Made Who, Ada, Gonzales, Soap & Skin und schließlich, als krönender Abschluss, Apparats “Black Water”. Im Gebirge, so sagt man, führe der direkte Weg immer von Gipfel zu Gipfel. Ein erfahrener Bergführer wie DJ Koze aber führt uns auch auf verschlungene Pfade, durch schattige Täler hinauf bis über die Wolken. “Reincarnations Part 2” ist so eine Reise, ein Wandern und Schweben, ein einziges großes Leuchten und erleuchtet.

www.pamparecords.com

Tracklisting:

01. Intro
02. Super Flu – Jo Gurt (DJ Koze Remix)
03. Moderat – Bad Kingdom (DJ Koze Remix)
04. Herbert – It’s Only (DJ Koze Remix)
05. Herbert – You Saw It All (DJ Koze Remix)
06. Who Made Who – Keep Me In My Plane (DJ Koze’s Hudson River Dub)
07. Mount Kimbie – Made To Stray (DJ Koze Remix)
08. Caribou – Found Out (DJ Koze Remix)
09. Zwanie Jonson – Golden Song (DJ Koze Remix)
10. Gonzales – Knight Moves (DJ Koze Remix)
11. The Big Crunch Theorie – Distortion (DJ Koze Remix)
12. Ada – Faith (DJ Koze’s Grungerwomen Remix)
13. Soap & Skin – Marche Funèbre (DJ Koze Remix)
14. Apparat – Black Water (DJ Koze Remix)

Die Remix-Compilation DJ KozeReincarnations Part 2” (Pampa Records) erscheint am 24.10.2014.

Getaggt mit: , ,