Hamlet – Piano

Image: 1592304 Die ursprüngliche Idee kam dem Duo auf einer Geburtstagsfeier, die ersten Gehversuche folgten gleich am nächsten Tag. Überrascht vom Potential, machten sich die musikalische Autodidaktin Fran und der ausgebildete Konzertpianist Oded auf die Suche nach dem richtigen Flügel, den sie schließlich in Form eines Steinways im Greve Studio in Berlin fanden. Aus der einstigen Schnapsidee entstanden in den nächtlichen Sessions letztlich vierzehn wundervolle Cover. Reduziert auf Gesang und Piano, lassen Hamlet das Wesentliche der Originalstücke erklingen. So hört man die Seele, die Essenz des Songs klarer heraus, denn die minimalistische Umsetzung schafft ihr genügend Platz zum Atmen. Moderats "Bad Kingdom" oder Kraftwerks "Das Modell" zeigen sich plötzlich als schlichtes Schwarz-Weiss-Porträt. Die Worte und Melodien, eingebettet in die Pianoharmonien, kommen wie die Falten und Eigenheiten eines Gesichts ehrlich zum Vorschein. Gleichzeitig erschafft die Reduktion eine neue Art von Ästhetik. Aus dem Club entführt, zeichnen sich die Stücke auf "Piano" durch ihre pure Emotionalität, mal euphorischer, mal melancholischer Natur, aus, bilden aber gleichzeitig eine nostalgische Brücke zu ihrem ursprünglichen Kontext. Sie wirken wie die wage Erinnerung an eine durchfeierte Nacht, wie der Heimweg in der Stille des Morgengrauens. Erhältlich ab 10.10.2014
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: