Black Cracker – Poster Boy

Image: 1592730 Er ist Tänzer, Videokünstler, Rapper, Musiker und Entertainer. Ein wahres Original. Unverfälscht, ohne fremde Federn. Black Cracker über "Poster Boy": Ich habe versucht, ein Album zu machen, das männliche Heterosexualität zelebriert, ohne Frauen abzuwerten. Die meisten Rap- oder auch R'n'B-Alben haben leider einen Hang zu sexistischen Ideologien. Diese typischen und ausgetrockneten Klischees eben. Ich habe bestimmt hier oder da auch eine Zeile, die manchen Leuten zu sehr unter die Gürtellinie geht, aber nichts davon unterdrückt Frauen oder auch Männer - zumindest war das meine Ambition.

Hintergrund: Ellison Renee Glenn entwickelte den richtigen Riecher für rohe Talente und kann nicht nur auf eine erfolgreiche Karriere als Poet zurückblicken, sondern verbucht außerdem Projekte wie Coco Rosie oder Bunny Rabbit auf seinem Produzenten-Konto. Er unterrichtete Poesie, tourte von College zu College mit seinem Dichtwerk und hatte eine wichtige Rolle in der Entwicklung von heutigen Popstars wie Zebra Katz, Le1f und Mykki Blanco. Nach dreizehn Jahren in New York zog Black Cracker nach Paris und pendelte zwischen der französischen Hauptstadt und Zürich, wo er Lead-Vocalist des Jazz Projekts Grand Pianoramax ist. Schließlich verschlug es ihn nach Berlin, wo er die letzten zwei Jahre sein Album "Poster Boy"produzierte. Erhältlich ab 24.10.2014

Getaggt mit: