Ost+Front – Freundschaft

Image: 1593631 Die krassesten Geschichten passieren nicht im Kopf von Thriller-Autoren, sondern einfach da draußen - in der wirklichen Welt. Vor nicht allzu langer Zeit geisterte eine groteske Affäre durch die Boulevardpresse, in der angeblich in China abgetriebene Föten und Totgeburten zu Potenzpillen verarbeitet wurden, um sie dann für teures Geld an reiche Männer in Südkorea zu verkaufen. Für den geborenen Zyniker und aufmerksamen Beobachter Hermann Ostfront war dies natürlich ein gefundenes Fressen und der perfekte Aufhänger, die sozialistische Prägung seiner Jugend, mit all ihren Dogmen und Floskeln, in eine ätzende Satire zu verwandeln: Eine tiefschwarze Hymne auf wummernder Elektronik, donnernden Drums und Metal-Gitarren-Stakkato, die den Begriff "Freundschaft" mit einem ziemlich bitteren Nachgeschmack versieht. Neben dem Titelsong, einem der beliebtesten Stücke vom Charts-Erfolgsalbum "Olympia", bietet die EP noch fünf kreative Neubearbeitungen von anderen Album-Hits durch Lord Of The Lost, Heimataerde, Forgotten Sunrise, Tanzwut und Heldmaschine. Und als echtes Zeichen der Freundschaft haben OST+FRONT selbst noch zwei exklusive Songs beigesteuert: "Wanderlust" und das von den Fans frenetisch gefeierte und lange geforderte "Tschernobyl", das die Band in ihrer Anfangszeit als Demo-Version auf Myspace hochgeladen hatte. Auferstanden aus Ruinen: OST+FRONT macht frei! Erhältlich ab 05.12.2014
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: