Peter Hammill – …All That Might Have Been…

Image: 1593415 Das neue Soloalbum von Peter Hammill besteht nicht aus konventionellen Songs. Diese Stücke wurden zwar auf reguläre Art komponiert, aber anders bearbeitet, produziert, geschnitten und umgeordnet, um ein zusammenhängendes Ganzes zu bilden. Wie in einem Film fließen verschiedene Szenen ineinander, rückwärts und vorwärts, bewegt in Zeit und Raum. Verschiedene Charaktere erscheinen und verschwinden, warten im Schatten oder sind plötzlich vorne auf der Bühne und im Rampenlicht. Es ist ein Helldunkel, die Welt verwandelt sich hier in Treibsand, in dem die Musik sowohl ihr eigener Soundtrack und Drehbuch ist. Peter Hammill hat ungewöhlich lange daran gearbeitet, ganze 18 Monate, die längste Zeit in seiner Solokariere. Das Album hat viele unerwartete Wendungen und Verwandlungen, bevor die Songs in ihrer engültigen Form als Ganzes ankommen. Dabei handelt es sich keinesfalls um ein Konzeptalbum - Hammill verwendet diverse bruchstückhafte Texturen der Soundscapes, die näher an einen Soundtrack einer filmischen Komposition als an einen narrativen Song erinnern. Die Klangpalette der Instrumente reicht von Gitarren, Synths, zerstückelten Beats bis zum eindringlichen Gesang von Hammill. "...All That Might Have Been..." ist definitiv ein komplett anderes Werk als alles andere, was Hammill in seinen 45 Jahren als Musiker veröffentlicht hat.

Formate
- Standard CD
- 3CD Box: Diese beinhaltet die normale Standard-CD, 2. CD feat. 'Songs Version' und ist ähnlich wie die LP, nur länger und in anderer Anordnung und führt zu einer anderen 'Erzählung'. Und die 3. CD bildet 'Retro' Version ab: eine 1/2 Stunde von einem Instrumentalstück, das Work-In-Progress wiederspiegelt und von Peter Hammill während seiner Japan-Tour 2013 erarbeitet hat. Diese 3.CD beinhaltet auch einige musikalische Fragmente, die das nicht aufs reguläre Album geschafft haben. Dazu kommen noch zwei 16-seitige Booklets mit Lyrics und Notizen, die das Werk ein wenig näher erklären.
- Vinyl LP



Erhältlich ab 28.11.2014

Getaggt mit: