Agonoize – Reborn In Darkness/The Bloody Years 2003-2014/Ltd.

Image: 1593743 Die Berliner Skandal-Elekroniker von Agonoize zählen zu den umstrittensten und gleichzeitig beliebtesten Bands der Szene. Mit einer umfassenden Zusammenstellung ihres bisherigen Schaffens auf 4 CDs, plus vielen Raritäten und unveröffentlichten Songs, im auf 1000 Stück limitierten Digibook, ziehen sie nicht nur einen fulminanten Schlussstrich unter das erste Kapitel ihrer Geschichte, sondern liefern auch einen essentiellen Meilenstein für jede Sammlung härterer elektronischer Musik ab.

--

Die Berliner Skandal-Elekroniker von Agonoize zählen zu den umstrittensten und gleichzeitig beliebtesten Bands der Szene. Mit einer umfassenden Zusammenstellung ihres bisherigen Schaffens auf 4 CDs, plus vielen Raritäten und unveröffentlichten Songs, im auf 1000 Stück limitierten Digibook, ziehen sie nicht nur einen fulminanten Schlussstrich unter das erste Kapitel ihrer Geschichte, sondern liefern auch einen essentiellen Meilenstein für jede Sammlung härterer elektronischer Musik ab.

Für die ewig Gestrigen sind Agonoize der "Untergang der Szene", für einen weitaus größeren Teil der Electroheads weltweit allerdings so ziemlich der geilste Scheiss, der in den letzten 10 Jahren diesen Planeten musikalisch unsicher gemacht hat - Agonoize polarisieren und tun dies gerne, mit einem verschmitzten Grinsen im Gesicht. Wahrscheinlich sind sie auch gerade deswegen so erfolgreich, weil es ihnen schon immer egal war, was andere von ihnen erwarten. Mit ihrer ganz eigenen Harsh-Electro-Vision, die, neben ultra-angefetteten Beats, harten Bässen und brutalen Shouts eben auch nie den Ohrwurmfaktor außen vor lässt, verwandeln sie jeden Club in eine Pogo-Hölle und in ihren Texten scheuen sie sich nicht, Tabus zu brechen und sich mit Religion, Staat und allen Idioten dieser Welt anzulegen, tun dies allerdings mit so viel Augenzwinkern, dass auch der schmerzhafteste Tritt in die Fresse noch Spaß macht. Hinzu kommen noch die fulminanten Sauereien und Blutorgien, welche Agonoize auf der Bühne zelebrieren, sodass es wenig verwunderlich ist, dass diese Band in der Szene schon seit langem einen Ausnahme-Status genießt. "Reborn In Darkness - The Bloody Years 2003-2014" feiert nun das bisherige Schaffen der Berliner auf 4 CDs, wobei die erste CD eine Auswahl der wichtigsten Hits der Gruppe enthält, darunter die lange vergriffenen Club-Standards "Koprolalie" und "Glaubenskrieger". CD 2 enthält Remixe der großen Club-Hits, etliche davon ebenfalls gesucht und vergriffen und auf CD 3 und 4 gibt es dann Raritäten, alternative Versionen und (für langjährige Fans besonders interessant) bis dato komplett unveröffentlichtes Material. Die streng limitierte Anthologie ist nicht nur die einmalige Gelegenheit, die wichtigsten Stücke der Band in geballter Form serviert zu bekommen, sie ist auch und vor allem ein Pflichtkauf für Jünger der Church Of Agonoize! Und die Erfahrung der Vergangenheit lehrt, dass limitierte Agonoize-Editionen selten lange erhältlich sind. Caution! There is blood on the dance floor!
Erhältlich ab 23.12.2014

Getaggt mit: