Joe Pug – Windfall

Image: 1594601 Nach seinen ersten beiden Alben "Messenger" (2010) und "The Great Despiser" (2012) musste Joe Pug erst einmal eine Pause einlegen. Denn obwohl seine ausgiebigen Tourneen ein großer Erfolg waren - er selbst verlor den Draht zu seiner Musik. Das wollte er seinen Fans und auch sich selbst nicht antun: "Ich hatte überhaupt gar keinen Spaß mehr daran, Musik zu machen. Also kamen wir nach einer Show von der Bühne, bei der ich auch wirklich schlecht spielte, zog meinem Manager zur Seite und bat ihn darum, alle weiteren Shows abzusagen - ich konnte einfach nicht mehr." Doch der nächste Studioaufenthalt war schon gebucht, es stand ein neues Album an. Also schloss sich Joe Pug ein und merkte recht schnell, dass auch das zu nichts führte. Also legte er alles, was seine Musik betraf, auf Eis. Er wollte versuchen, erst einmal zu sich und auch wieder zu seinen Freunden und vor allem seiner Freundin zu finden. Anfang 2014 war es geschafft und Joe Pug setzte sich mit seiner Live-Band zusammen. Er wollte die neuen Songs - die wahrscheinlich besten, die er bisher geschrieben hat - so aufnehmen, wie er sie auch live spielen würde. Erhältlich ab 06.03.2015

Getaggt mit: