The 3 Kings – Outcasts (Digipak)

Image: 1596315 Bernie King lässt uns mit seiner Gretsch 6120 auf dem neuen Album der The 3 Kings autobiografisch an seinem Leben teilhaben. 13 Songs, die von leichten Mädels und schweren Jungs (Street Girls & Drunken Sailors), von feuchtfröhlichen Partys (Wasting our Time), von verunglückten Beziehungen (Without You) und den daraus resultierenden Geschichten (My Song) sowie dem geläuterten Sünder (Natural Born Sinner) handeln, brennen sich wie ein Bourbon-getränktes Roadmovie ins Hirn. Mit den richtigen Vorbildern und dem richtigen Spirit ausgerüstet, servieren The 3 Könige nun ihren zweiten Tonträger "Outcasts". Mit seiner Johnny Cash meets Social Distortion/Mike Ness Solo-Rezeptur wird dieses Album alle Freunde guter und abwechslungsreicher Musik zu begeistern wissen. Ride on, Outcast!

--

Bernie King lässt uns mit seiner Gretsch 6120 auf dem neuen Album der 3 Kings autobiografisch an seinem Leben teilhaben. Geschichten, die man selbst schon so oder so ähnlich erlebt hat und Stories, wie man sie nur als weltweit "hard working man" erleben kann, werden sehr kompetent, vielseitig und authentisch dargeboten. Zugegeben, die A2 ist nicht unbedingt der Highway 1 oder die Route 66. Aber auch in Sachsen-Anhalt gibt es Outcasts und den passenden Soundtrack liefern die 3 Rock'N'Roller aus Magdeburg. 13 Songs, die von leichten Mädels und schweren Jungs (Street Girls & Drunken Sailors), von feuchtfröhlichen Partys (Wasting our Time), von verunglückten Beziehungen (Without You) und den daraus resultierenden "Untenrum" Geschichten (My Song) sowie dem geläuterten Sünder (Natural Born Sinner) handeln brennen sich wie ein Bourbon-getränktes Roadmovie ins Hirn und eine verheißungsvolle Saloon-Tür erscheint als Fata Morgana am Horizont. Mit den richtigen Vorbildern und dem richtigen Spirit ausgerüstet, servieren die 3 Könige nun ihren zweiten Tonträger, ganz passend "OUTCASTS" genannt mit "WE'RE DOING IT OUR WAY" untertitelt rammen die Jungs JEDEM den Mittelfinger ins Gesicht, der Ihnen gern sagen möchte, wie ein "echter" Rockabillysong zu klingen hat. Okay, ein reiner authentic 50's Rockabillypurist, der selbst die originalen Unterhosen aus den 50's trägt, wird mit dieser Scheibe nicht viel anfangen können aber mit der goldgelben Johnny Cash meets Social Distortion/Mike Ness Solo-Rezeptur wird dieses Album mit seinem Live-Feeling alle Freunde guter und abwechslungsreicher Musik zu begeistern wissen. Ride on, Outcast! Erhältlich ab 15.05.2015

Getaggt mit: