Loikaemie – III (2LP/Gatefold/MP3)

Image: 1595698 Das dritte Loikaemie-Album, 2002 als Doppelalbum mit Studio- und Livepart (im Leipziger Conne Island aufgenommen) erschienen. Wir legen die Studio-Songs im Originalartwork wieder auf. Mit "III" hatten Loikaemie ihre Spitzenposition in der deutschen Oi!-Liga zementiert, szene-intern ordentlich Anstoß erregt und ihr Freund/Feind-Potential um Einiges erhöht. Letztendlich haben sie sich damit nur selbst bestätigt, sind ihren Weg unbeirrt weitergegangen. Denn: "Punk/Oi!/Hardcore ist Musik, die jedem die Chance gibt sich auszudrücken. Die einen machen es so, die anderen so und Loikaemie eben so, und das ist mir schon lieber als pseudointelligentes Geschwafel, das hinter tausenden von Metaphern versteckt wird und dann sowieso von niemanden verstanden wird." - OX Fanzine, # 49

--

Das dritte Loikaemie-Album, 2002 als Doppelalbum mit Studio- und Livepart (im Leipziger Conne Island aufgenommen) erschienen. Wir legen die Studio-Songs im Originalartwork wieder auf. Vierzehn Songs. Darunter die Hymne "Good night white pride". Wenige Songs haben ähnlich polarisiert, deutlicher für Distanz gesorgt. Keine Unity um jeden Preis. Vier Songs sind diesmal englisch betextet, der Rest kommt deutsch und deutlich. Und mit einer ordentlichen Portion Humor versetzt. "Rock'n'Roller Johnny" lästert zynisch über den Retro Rock'n'Roll/Johnny Cash-Hype ab, "Uns're Freunde" ist ein amüsanter A.C.A.B.-Ständchen mit ordentlich Witz. Könnte von DIE ÄRZTE sein. "Talkshow" rechnet mit dem gleichnamigen TV-Unfug ab. Als Schlußlicht gibt es eine Cover-Version von "Dauchau", einem deutschen Punk-Klassiker von A & P aus dem Jahre1981. Schulterschluß der Generationen, der Text hat nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Mit "III" hatten LOKAEMIE ihre Spitzenposition in der deutschen Oi!-Liga zementiert, szene-intern ordentlich Anstoß erregt und ihr Freund/Feind-Potential um Einiges erhöht. Letztendlich haben sie sich damit nur selbst bestätigt, sind ihren Weg unbeirrt weitergegangen. Denn: "Punk/Oi!/Hardcore ist Musik, die jedem die Chance gibt sich auszudrücken. Die einen machen es so, die anderen so und LOIKAEMIE eben so und das ist mir schon lieber als pseudointelligentes Geschwafel, das hinter tausenden von Metaphern versteckt wird und dann sowieso von niemanden verstanden wird" (Tim Tilgner, OX Fanzine # 49) Erhältlich ab 03.04.2015

Getaggt mit: