Miaoux Miaoux – School Of Velocity

Image: 1596520 "School Of Velocity" setzt da an, wo das Debüt "Light Of The North" (2012) angefangen hat. Hochglänzender Elektropop, der durch Zeit und Hyperraum sprintet und einem dabei schon einmal kurz den Atem raubt. Auf "School Of Velocity" finden sich zehn Songs, in denen der Multi-Instrumentalist und Sänger Julian Corrie Einflüsse wie 80er Jahre Pop, 90er Jahre Trance und subtile wie eingängige Melodien à la Caribou zusammenmischt. Dabei ist Miauox Miaoux offensichtlich an seinem musikalischen Höhepunkt angekommen: "School Of Velocity" ist Popmusik in seiner reinsten Form. Ein Rausch, ein Schlag, ein Kuss. Man wird eben durch eine Schule der Geschwindigkeit gezogen, erlebt viele großartige Momente und wird am Ende glücklich zurückgelassen. Eine betörende Serie von seichten Klanglandschaften, die zur gleichen Zeit nostalgische Erinnerungen an Pop-Klassiker hervorrufen, wie auch die Zukunft heraufbeschwören. Eine Zukunft, in der analoge Synthesizer ihre rechtmäßigen, wie überfälligen Plätze neben den elektrischen Gitarren als Bausteine der Popkultur eingenommen haben. Euphorie, Ekstase, Rausch - nennt es, wie ihr wollt. Erhältlich ab 05.06.2015
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: