Der Experimental-Musiker Jim O’Rourke veröffentlicht sein erstes neues Album seit sechs Jahren

Jim O'RourkeBei “Simple Songs” handelt es sich um mehr als nur einen ersten Release seit so und so vielen Jahren! Es ist ein unglaubliches Album, voller erstklassiger musikalischer Unterhaltung. Das mag daran liegen, dass Jim O’Rourke musikalisch genau weiß, was er will und wie er es erreicht. Zehn Jahre sind vergangen seit Jims Stimme von einem neuen Release ertönte, und es ist schwer zu glauben, dass bereits fast vierzehn Jahre seit dem Album “Insignificance” vergangen sind. Als Jim 2009 sein instrumentales Werk “The Visitors” vorstellte, welches stark an “Bad Timing” erinnerte, fragten sich viele Leute, wann es endlich wieder ein Album wie “Insignificance” geben würde. “Simple Songs” klingt aufgrund der hohen Instrumenten-Dichte wie O’Rourkes eigene ‘Wall of Sound’. Die Musik wirkt wie unter Zwangsstörung komponiert, und die vielen Instrumente wurden größtenteils vom Schöpfer selbst in reinster Makellosigkeit eingespielt. Dieses Werk ist Jims bisher wirklich größte Projektionsfläche für seinen Pop-Song Stil und wahrhaftig atemberaubend. “Simple Songs” wurde wieder und wieder überarbeitet und brauchte vom Beginn bis zum fertigen Mix fünf Jahre oder sogar mehr. Und wer das Album als musikalische Ausdruck O’Rourkes in seinen Kopf sickern lässt, wird feststellen, dass sich das Warten gelohnt hat. Jim hat das, was die Welt gerade dringend braucht!

www.dragcity.com

Tracklisting:

01. Friends With Benefits
02. That Weekend
03. Half Life Crisis
04. Hotel Blue
05. These Hands
06. Last Year
07. End Of The Road
08. All Your Love

Das Album Jim O’RourkeSimple Songs” (Drag City) erscheint am 22.05.2015.

Getaggt mit: , ,