Funkstörung – Funkstörung (2LP+MP3/Triple Gatefold/Poster/Bonus)

Image: 1596134 Sie ist alles, was man von den Glitch-Hop Pionieren erwartet und auch wieder nicht. Diejenigen, die mit diesem Album die Neuerfindung elektronischer Musik ähnlich der Debut-Scheibe der beiden Herren erwarten: dies ist nicht der Fall. „Funkstörung“ setzt da an, wo „Disconnected“ eine Furche im Pophimmel hinterlassen hat (das Duo selbst bezeichnet die Platte als "Evolution statt Revolution"): Wunderschöne, eingängige Popmelodien, getragen von einem starken Rückgrad, mit vielseitigen Gastsängern, die mit zischenden Basslines ringen, jedoch nicht die gesamte Länge des Albums dominieren. Sie tragen einen wesentlichen Teil zur neuen und frischen, gleichzeitig gut gereiften Version von Funkstörung bei. Einige der Stimmen auf "Funkstörung" sind schon länger Zeit Teil der Familie, manche sind neu hinzugekommen, wie z.B. Jamie Lidell. Ganz egal, ob mit alten Freunden oder neuen Kollaborationspartnern - jeder dieser 14 Songs trifft elektronischen Pop direkt mitten ins Herz. Funkstörung liefern ein harmonisches Gesamtpaket, das mühelos direkt ein Klassiker werden könnte. Die Song vermitteln unbeschwerte „Sunshine-Mood“, funktionieren aber genauso mit einem Glas teuren Weins vorm Kamin, oder einer Dose Bier auf einer versifften Festivalgelände. Alle Tracks auf „Funkstörung" haben eine magnetische Anziehung, einige stechen jedoch besonders hervor: „Laid Out feat. Anothr“ mit seiner massiven Hookline - selbst deine Oma hätte nach einmaligem Hören eine Woche lang einen Ohrwurm. Oder auch „So Simple“, eine Kollaboration mit Jamie Lidell, dessen schmachtender, geschmeidiger Gesang sich wie Samt über stahlharte Hip Hop Beats legt.

"Funkstörung" - kein Album, das krampfhaft versucht den Zeitzeit zu treffen, am Ende aber tatsächlich top aktuell ist. Erhältlich ab 26.06.2015
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: