TYA – Echoes

Image: 1597844 TYA's viertes Album nennt sich Echoes und wenn man Martin Scherl, Mastermind von TYA, nach der Bedeutung des Titels fragt, dann antwortet er, dass er diesen Titel wählte, weil Musik für ihn immer auch die Reflektion von Gefühlen, Zuständen oder Ausdruck bestimmter Stimmungen unterschiedlicher Lebenslagen ist, die durch die Musik widerhallen und schwingen. Daraus schöpft er Inspiration und Kreativität. Als Künstler ist Tya sein Versuch, Echos musikalisch zu senden, um Menschen zu berühren und emotional zu kommunizieren. Scherls Wunsch ist, Menschen teilhaben zu lassen an der Liebe und Energie, die er als Künstler und Musiker erfährt und die er zum Beispiel aus dem Kreativprozess des Schreibens der Titel dieses Albums schöpft.

Seine Intention ist immer darauf gerichtet, positive Energie zu senden, auch wenn oder gerade weil manche Songs zwischen Melancholie und Fröhlichkeit oder düsteren und hellen Klangbildern hin und her schwingen. Neben traditionellen Klängen, den Stimmen oder der Rhythmik, verwendet er moderne, elektronische Elemente, um klanglich und musikalisch Verknüpfungen zu schaffen. Die Songs sind Echos, die zeitlich und räumlich übergreifend Schwingungen transportieren, um Menschen zu erreichen und sie emotional zu berühren, ob bewusst oder unbewusst.

Das neue Album, das nun acht Jahre nach dem letzten Werk "Atma" erscheint, war ein langer Prozess. Viele Songs hat Scherl verworfen oder neu begonnen, manche Songs mehrfach überarbeitet und niemand hetzte ihn. Er hatte alle Zeit der Welt, die er für dieses Album brauchte und ist nun dankbar und zufrieden mit dem fertigen Album. Echoes klingt natürlich nach Tya und dennoch neu und anders als die bisherigen Alben. Erhältlich ab 31.07.2015

Getaggt mit: