Zervas & Pepper – Abstract Heart

Image: 1597546 Das walisische Duo Zervas & Pepper liefert auf "Abstract Heart", ihrem dritten und von der britischen Presse hoch umjubelten Album, harmonischem Schönklang und intellektuellen Tiefgang, und sie erinnern an die goldene Ära des West-Coast-Sounds von Crosby, Stills & Nash über die Byrds, Doobie Brothers und Fleetwood Mac. Auch David Crosby ist begeistert. Vielleicht wiegt das Verdikt des Godfathers des Laurel-Canyon-Sounds sogar mehr als manches Kritikerlob. "Ich mag Zervas and Pepper", twitterte er jüngst, "gute Musik...toller Gesang." Recht hat der gute Mann und Crosby, der schon immer zu den großen Idolen des Duos gehörte und den die beiden Waliser aus Cardiff in Los Angeles jüngst persönlich kennengelernt haben, muss es schließlich wissen. Schon der Vorgänger, das Studioalbum "Lifebringer" aus dem Jahr 2013, ließ manche Kritiker ins Schwärmen kommen. Die britische Times bedachte das Album mit vier Sternen und die Sunday Times beschrieb das Album als "eine der fröhlichsten, frischesten und melodischsten Erfahrungen des Jahres", während der Observer "ein Album großer Himmelsweiten und Canyons" erkannte. The Guardian nahm das Album am Ende des Jahres auf seine Empfehlungsliste "versteckter Juwelen". Zervas & Pepper liefern sowohl mit "Lifebringer" als auch mit "Abstract Heart" den optimalen Soundtrack für weit mehr als nur ein paar Festivalsommer. Erhältlich ab 21.08.2015

Getaggt mit: