Bonaparte – Becks Letzter Sommer (Songs & Soundtrack) (PENG! / Kick-Media Music GmbH)

BonaparteAm 23. Juli feiert der Film “Becks letzter Sommer” mit Christian Ulmen in der Hauptrolle seine Leinwandpremiere. Ein intensives Kinoerlebnis mit einem intensiven Soundtrack. Der stammt von dem Schweizer Tobias Jundt alias Bonaparte. Vom ersten Ton an wird klar: Kaum ein Musiker lebt seine Fantasien mit einer vergleichbaren Intensität aus wie der Wahl-Berliner. Zudem ist die Paarung Ulmen-Jundt perfekt, da die beiden bereits während der Vergangenheit in der Band Cashpunk künstlerisch zusammengearbeitet haben.

In den Berliner Bonaparte Studios entstanden Klanglandschaften, die bereits ohne Bilder das Kino im Kopf anwerfen: eine ausdrucksstarke Melange aus klassischem Songwriting, orchestralen Arrangements und elektronischen Sounds, die einmal mehr Tobias Jundts herausragendes Talent als Songwriter sowie sein intuitives Produktions-Verständnis aufzeigt. Raffinierte Wortspiele treffen auf einen faszinierenden Flickenteppich, den ein klassisches Instrumentarium von Rock bis Klassik sowie analoge und digitale Synthesizer durchweben.

Zu hören gibt es die Filmmusik von “Becks letzter Sommer” nicht nur im Kino, sondern auch auf dem gleichnamigen Songs- und Soundtrack-Album, das am 17. Juli 2015 bei PENG!/kick-media music im Vertrieb von Rough Trade Distribution erscheint. Der Longplayer besteht aus zehn Original-Songs und zehn Instrumentalstücken sowie einer überraschenden Coverversion der White Stripes-Hymne “Seven Nation Army”. Mit “Becks letzter Sommer” tritt Tobias Jundt/Bonaparte in eine neue Phase seines Schaffens ein. Die Aufnahmen zeigen einen der spannendsten Künstler der europäischen Musikszene in Höchstform. Tobias Jundt nutzt sein ungeheures kreatives Potenzial mit äußerster Konsequenz und ungebremster Leidenschaft. Dabei verschiebt er die Grenzen des Machbaren in der Popmusik mit den Mitteln des Soundtracks auf geniale Weise einmal mehr ein Stück weiter.

Die musikalische Reise des Tobias Jundt begann 2006 in Berliner Underground und hat sich über die Jahre mit mehr als 500 Konzerten weltweit als wilde Electro-Rock’n’Roll-Trash-Punk-Show international etabliert. In diesem Jahr begeisterte er das Publikum u.a. bei der Verleihung der Swiss Music Awards in Zürich mit einer ebenso avantgardistisch-eigenwilligen wie eingängigen Pop-Art-Version des Udo-Jürgens-Klassikers “Aber bitte mit Sahne”.

Unter der Regie von Frieder Wittich erzählt der Film “Becks letzter Sommer” die Geschichte des als Musiker gescheiterten, frustrierten und liebeskranken Lehrers Robert Beck (Christian Ulmen). Der sieht in der Förderung seines begabten Schülers Rauli (Nahuel Pérez Biscayart), der E-Gitarre spielt wie ein junger Gott, endlich die Chance auf die Erfüllung eines Lebenstraums: eine erfolgreiche Musikkarriere. Beck möchte Rauli groß rausbringen und dabei selbst wieder ins Musikbusiness einsteigen. Mitten in der Suche nach einem Label überredet ihn sein Freund Charlie (Eugene Boateng), ihn geschäftlich nach Istanbul zu begleiten. Gemeinsam mit Rauli begeben sie sich auf eine schräge Reise, in deren Verlauf Robert Beck seine Lebensziele noch einmal überdenken muss… “Becks letzter Sommer” ist eine Claussen+Putz Filmproduktion (Uli Putz und Jakob Claussen) in Koproduktion mit Senator Film Produktion und ARRI Film & TV Services.

www.kick-media.de

Das Album BonaparteBecks Letzter Sommer (Songs & Soundtrack)” (PENG! / Kick-Media Music GmbH) erscheint am 17.07.2015.

Getaggt mit: , ,