Metric – Pagans In Vegas (MMI / Crystal Math Music)

Metric“Life is beautiful. The world is cruel. Music still matters.” Mit starken Worten melden sich Metric mit ihrem sechsten Album “Pagans In Vegas” und einer ausgiebigen Tournee im Herbst zurück. Inspiriert vom New Wave und Punk der späten Siebziger Jahre, gründen die aus Toronto stammende Sängerin Emily Haines und der New Yorker Gitarrist Jimmy Shaw in Brooklyn die Band Metric. Die Kombination aus Punk, New Wave, treibenden Dance-Rhythmen, Indiepop und einer Spur Electronic verfehlt ihre Wirkung nicht. In ihr neues Album haben Metric Referenzen an Musiker und Acts gepackt, die sie inspiriert haben: Depeche Mode, New Order, The Cure, Underworld oder Kraftwerk. Sängerin Emily Haines erklärt, dass es darum ging “die Romantik einer anderen Zeit zu finden, ohne in Nostalgie zu verfallen”. Dieses Konzept findet sich auch auf dem Albumcover wieder, auf dem das Hotel Chisca in Memphis zu sehen ist (dort gab Elvis Presley sein erstes Radio-Interview). Das neue Album erscheint über das bandeigene Label MMI via Kobalt Label Services.

www.ilovemetric.com

Tracklisting:

01. Lie Lie Lie
02. Fortunes
03. The Shade
04. Celebrate
05. Cascades
06. For Kicks
07. Too Bad, So Sad
08. Other Side
09. Blind Valentine
10. The Governess
11. The Face Part I
12. The Face Part II

Das Album MetricPagans In Vegas” (MMI / Crystal Math Music) erscheint am 18.09.2015.

Getaggt mit: , ,