Various – Ostgut Ton | Zehn (Ltd. 10×12” Box)

Image: 1599716 Ostgut Ton wird Zehn mit Labelcompilation und dreißig neuen Tracks
Es waren zehn Jahre, zweiundneunzig 12“es, zwanzig Alben, vierzehn DJ-Mixes,
sieben Unterton-Releases, zwei Compilations, eine 7“-Single und eine Kassette.
Innerhalb dieser Zeit ist Ostgut Ton als Label gewachsen, nicht nur in Sachen
Katalognummer und musikalischer Vielfalt, sondern auch in Sachen Erfahrung,
Professionalität und als musikalischer Hafen für die Residents von Berghain und
Panorama Bar. Aber soviel zum Blick zurück.

Ostgut Ton | Zehn ist nicht als Nostalgie gedacht, nicht als best-of-zehn Jahre, nicht
als Testament der Vergangenheit von Ostgut Ton. Es ist ein reifes Statement des
Labels’ Status Quo ebenso wie ein Blick auf Kommendes – am Ende einer Dekade,
auf dem Sprung in die Zukunft. Während die vorangegangene Geburtstags-
Compilation Fünf (Ostgut Ton, 2010) ein eher konzeptuelles Release war (und
ausschließlich auf Field Recordings aus dem Berghain als Quellmaterial aufbaute),
wurde Ostgut Ton | Zehn mit größtmöglicher kreativer Freiheit für die beteiligten
Künstler konzipiert und in Auftrag gegeben.

Die dreißig Tracks von Ostgut Ton | Zehn werden als limitiertes 10x12"-Vinyl
präsentiert, untergebracht in einer hochwertigen Hardcover-Box mit elf Artworks von
Wolfgang Tillmans, Jennifer Burtchen, Norbert Trompeteler, Gregory Myrgiotis, Kurt
von Bley, Lee Wagstaff, Viron Erol Vert, Uli Knörzer, Stephen Dunne, Yusuf Etiman
und Ostgut Ton-Labelmanager Jenus Baumecker-Kahmke. Ostgut Ton | Zehn ist
auch als limitierte CD-Hardcover-Box (beinhaltet vier Mini-LP-Sleeves, drei CDs und
ein 28 Seiten starkes Booklet) erhältlich.

Auf die dreißig einzelnen Stücke individuell und in langen, blumigen Anpreisungen
einzugehen würde wohl den Rahmen dieses Waschzettels sprengen. Für weitere
Informationen zu den limitierten Editionen und zur Verpackung empfiehlt sich die
entsprechende Webseite – auf zehn.ostgut.de finden sich Audio-Snippets und
weitere Inhalte, die bis zur Veröffentlichung am 30. Oktober folgen werden (begleitet
von verschiedenen Ostgut Ton | Zehn-Partys rund um die Welt und der Releaseparty
im Berghain am 31. Oktober). Auf die nächsten zehn Jahre!

Tracklisting:
Tracklisting 10x12”:

Zehn | Eins
A1 S/D - The Launderette
A2 Norman Nodge - Beastmode
B Boris - Lock
Artwork by Jennifer Burtchen

Zehn | Zwei
A Marcel Dettmann - Encode II
B1 Efdemin - unten links
B2 Kobosil - Saldae
Artwork by Jenus Baumecker-Kahmke

Zehn | Drei
A L.B. Dub Corp - Roller feat. Function (Len Faki Interpretation)
B1 Function - DX3_Analog_Bass_Seq
B2 Substance - Keine Angst
Artwork by Norbert Trompeteler

Zehn | Vier
A Dinky - Planes (Matthew Styles Dub Mix) (vinyl exclusive)
B1 Nick Höppner - Double-Cross
B2 Virginia - Never Underestimate
Artwork by Gregory Myrgiotis

Zehn | Fünf
A1 DVS1 - [Ecks]
A2 Answer Code Request - Zeitspielraum
B Doms & Deykers - Whirling
Artwork by Kurt von Bley

Zehn | Sechs
A Barker & Baumecker - Love Is A Battlefield
B1 AtomTM - Stromlinien
B2 Anthony Parasole - Heartbeat
Artwork by Lee Wagstaff

Zehn | Sieben
A Martyn - Jah Bedouin
B1 AtomTM & Tobias. - Physik E7532
B2 Planetary Assault Systems - Hama Static
Artwork by Viron Erol Vert

Zehn | Acht
A1 DIN - Mono
A2 Fiedel - Probe-806
B Tobias. - Like A Drug
Artwork by Uli Knörzer

Zehn | Neun
A Ben Klock - Sirens
B1 Ryan Elliott - Smith Lake
B2 Len Faki - Rainbow Delta (Ambient Mix)
Artwork by Stephen Dunne

Zehn | Zehn
A Marcel Fengler feat. Elif Biçer - Fallin’
B1 Etapp Kyle - Nolah
B2 Steffi - löweborschtel
Artwork by Yusuf Etiman Erhältlich ab 30.10.2015

Getaggt mit: