Neues Solo-Album des ehemaligen Madrugada Sängers Sivert Høyem

LionessNoch immer wandert Høyem durch die nächtliche Landschaft, aber seine Augen haben sich dem Licht zugewandt. “Lioness” ist in vielfacher Hinsicht ein Nachtstück: Es werden Stimmungen evoziert, die man der Nacht zuschreibt. Die meisten der zehn Songs spielen inhaltlich auf den Schlaf, auf Träume und auf die Nacht an. Høyems neues Album enthält Referenzen sowohl an Orbison als auch Springsteen, und er singt ja tatsächlich für die Einsamen. Der Sänger und Songwriter findet sich unter einem gütigeren Himmel wieder, und er bietet Balsam für die gequälten Seelen während der dunklen Stunden der Nacht. Verglichen mit den sehr düsteren Vorgängeralben hat Høyem diesmal ein Album geschaffen, das “atmet” und das Licht hereinlässt. Synthesizer und elektronische Mittel kann man kaum noch finden; der musikalische Ausdruck liegt ganz und gar bei den Musikern. Høyems akustische Gitarre ist das zentrale Element. “Lioness” wurde im Oslo Klang Studio von Bjarne Stensli produziert und von Tchad Blake in Full Mongrel (Wales) gemixt. Das Mastering besorgte der legendäre Greg Calbi von Sterling Sound (New York).

www.siverthoyem.com

Tracklisting:

01. Sleepwalking Man
02. Fool To Your Crown
03. Lioness
04. It Belongs To Me
05. My Thieving Heart
06. V – O – I – D
07. The Boss Bossa-Nova
08. Oh, Spider!
0 9. The Riviera Of Hades
10. Silences

Das Album Sivert HöyemLioness” (Phonofile / Hektor Grammofon As) erscheint am 29.01.2016.

Getaggt mit: , ,