Sunset Sons – Very Rarely Say Die (French Exit)

Sunset SonsDie vergangenen zwölf Monate hatten es für die englisch-australische Band bereits in sich, es folgten Auftritte bei diversen internationalen Festivals wie Glastonbury, T In The Park oder Isle of Wight, und auch in Deutschland gab es umjubelte Shows beim Hurricane, Southside und Reeperbahn Festival. Bei der anschließenden Europatour im Vorprogramm von Imagine Dragons konnten die Musiker Abend für Abend zahlreiche neue Fans hinzugewinnen. Nicht schlecht für vier Surfer, die vor zwei Jahren die Band gründeten, um damit vor allem ihre Rechnungen bezahlen zu können. “Very Rarely Say Die” wurde in London, Nashville und in der adoptierten Bandheimatstadt Hossegor mit den Produzenten Jacquire King (Kings Of Leon) und James Lewis (Arctic Monkeys) aufgenommen und erscheint auf French Exit/Kobalt Label Services.

Stimmen:

“They play the music they love in a straightforward way without self-consciousness. They’re going to be big.” – The Times
“Sunset Sons have huge anthems up their sleeves and remind me of The Killers & Kings of Leon. Look out for them.” – The Sun
“The band are now preparing for stardom.” – Evening Standard
“Prepare your stadiums for an anglo- Australian quartet who trade in anthemic rock songs.” – Q

sunsetsons.com

Tracklisting:

01. Know My Name
02. Tick Tock
03. Remember
04. Bring The Bright Lights
05. She Wants
06. September Song
07. The Jam (Interlude)
08. Gold
09. Somewhere Maybe
10. Loa
11. On The Road
12. Lost Company
13. I Can’t Wait

Das Album Sunset SonsVery Rarely Say Die” (French Exit) erscheint am 01.04.2016.

Getaggt mit: , ,