Sinner – No Place In Heaven – Very Best Of The Noise Years (1984-1987) (PIAS UK/ BMG Rights Management/ Sanctuary)

SinnerUnter dem Banner “Noise Lebt!” startet dieses Jahr eine Wiederveröffentlichungskampagne des Backkatalogs von Noise Records. Als Auftakt veröffentlicht das Label im Mai acht Best-Of Alben, die es zuvor in dieser Form und Zusammenstellung noch nicht gab. Die deutsche Heavy Metal-Formation Sinner ist nach ihrem Gründer, dem Sänger und Bassisten Mat Sinner, benannt. 1984 veröffentlichten sie ihr drittes Album “Danger Zone” bei Noise Records und eröffneten damit ein neues Kapitel in ihrer Entwicklung. Bis zum Jahr 1987 sollten noch die Alben “Touch Of Sin”, “Comin’ Out Fighting” und “Dangerous Charm” bei Noise erscheinen. Mit einer sehr Melodie-betonten Auslegung des Heavy Metal-Sounds spielten sich die Stuttgarter in die Herzen vieler Fans. Gerade das Album “Touch Of Sin” gilt vielen als Klassiker und wird Online zu einem hohen Kurs gehandelt. Da die “Best Of” diese Phase ausführlich beleuchtet, kriegt man die Klassiker so wieder zu einem preiswerten Kurs.

Tracklisting:

CD1

01. Danger Zone
02. No Place In Heaven
03. Lupo Manaro
04. The Shiver
05. Shadow In The Night
06. Wild Winds
07. Rattlesnake
08. Born To Rock
09. Bad Girl
10. Shout!
11. The Storm Broke Loose
12. Out Of Control
13. Too Late To Run Away
14. Hand Of Fate
15. Masquerade

CD2

01. Age of Rock
02. Comin’ Out Fighting
03. Rebel Yell
04. Germany Rocks
05. Lost In A Minute
06. Faster Than Light
07. Hypnotized
08. Don’t Tell Me (That The Love Has Gone)
09. Knife In My Heart
10. Dangerous Charm
11. Nobody Rocks Like You
12. Concrete Jungle
13. Fight The Fight
14. Back In My Arms
15. Desperate Heart

Das Album SinnerNo Place In Heaven – Very Best Of The Noise Years (1984-1987)” (PIAS UK/ BMG Rights Management/ Sanctuary) erscheint am 13.05.2016.

Getaggt mit: , , ,