Phoria – Volition (Humming Records)

PhoriaZeit ist ein fließendes Konzept in der Welt von Phoria. Das Trio im Kern des englischen Quintetts – Trewin Howard (Gesang & Produktion), Jeb Hardwick (Gitarre & Visuals) und Ed Sanderson (Keyboard & Vocals) – kennt sich bereits seit über zwanzig Jahren, seit der Grundschule, wo sie klassische Gitarre, Cello und Violine lernten. Nach Jahren der musikalischen Selbstfindung und des gemeinsamen Älterwerdens, wuchs daraus das selbstkreierte Schalllabor namens “Phoria”, dem sich Tim Douglas (Bass & Synths) und Seryn Burden (Schlagzeug) anschlossen. Etliche Singles, gesammelt auf zwei EPs, hat die Band bisher veröffentlicht und zeigte dabei bereits ihr Vorliebe für Filmmusik und orchestralen Post-Rock sowie ausladende, auch visuell eindrucksvolle Klanglandschaften. Textlich befasst sich die Band vor allem mit den Tiefen der menschlichen Psyche und ihrer Auswirkung auf unser Handeln. “Volition” ist das Debütalbum der Band und erscheint jetzt bei Humming Records.

“Das ist der erste Gedanke, wenn Phoria zum ersten Mal ins Ohr dringen. “Oh Gott”, denkt man, “hoffentlich habe ich die nicht irgendwo verpasst.” Phoria, das sind (…) fünf Jungs aus Brighton, die nach Metal aussehen, aber nicht für verzerrte Gitarren stehen, sondern für eine höchst filigrane, zerbrechliche, elektronische Musik. Und schon hagelt es – zumindest im britischen Ausland – Vergleiche mit James Blake, Sigur Rós, Radiohead gar; (…) in Brighton entsteht gerade Großes.” – Sueddeutsche.de

www.hummingrecords.com

Tracklisting:

01. Melatonin
02. Red
03. Everything Beta
04. Mass
05. By The Salt
06. Loss
07. Evolve
08. Undone
09. Emanate
10. Saving Us A Riot

Das Album PhoriaVolition” (Humming Records) erscheint am 03.06.2016.

Getaggt mit: , ,