Ten Fé – Hit The Light (PIAS UK / Some Kinda Lova)

Ten FeBen Moorhouse und Leo Duncan sind die Köpfe hinter Ten Fé. Kennengelernt haben sie sich beim Musizieren in der Londoner U-Bahn. Aus ihnen wurde ein Duo. Irgendwann sind sie von Coverversionen auf eigene Songs umgestiegen. Die vorab ausgekoppelte Single “Elodie” wurde Nummer 2 der Hype-Machine-Charts und erzielte bei Spotify über 5 Millionen Streams. Dass es sie für die Produktion ihres ersten Albums nach Berlin verschlug, lag an ihrem Produzenten Ewan Pearson (u.a. Jagwar Ma, M83, The Rapture). Ten Fé, deren Sound eher als Soft-Rock kategorisiert wird, trifft mit Ewan Pearson auf einen Produzenten, für den der Sound des Techno-Pop im Vordergrund steht. Das Ergebnis überrascht insofern, weil man die Musik nun weder unbedingt als Elektro-Pop noch als Indie-Rock oder Soft-Rock einordnen wird. Blickt man auf musikalische Vergleiche in der Presse – die Auswahl reicht von Fleetwood Mac, Phoenix, Bruce Springsteen, Hall & Oates, The War On Drugs bis hin zu Primal Scream – so wird klar, dass diese Spannweite die zahlreichen Eindrücke beschreibt, die man beim Hören von “Hit The Light” gewinnt.

facebook.com/tenfemusic

Tracklisting:

01. Overflow
02. Turn
03. Elodie
04. Twist Your Arm
05. Another Way
06. In The Air
07. Don’t Forget
08. Follow
09. Make Me Better
10. Burst
11. July Rain

Das Album Ten FéHit The Light” (PIAS UK / Some Kinda Lova) erscheint am 03.02.2017.

Getaggt mit: , ,