Jimmy Scott – I Go Back Home (Deluxe Edition)

Image: 1607367 Als Jimmy Scott 2014 starb, betrauerten dutzende Musiker, hunderte Journalisten und tausende von Fans das Hinscheiden einer Jazz-Legende. Nicht nur, dass damit eine Verbindung zu der zurückliegenden Ära von Billie Holiday, Charlie Parker und Lionel Hampton verloren ging. Verpasst wurde auch die Chance, Scott den Ruhm und Respekt zu bringen, der ihm in seinem langen und ereignisreichen Leben versagt blieb. Jetzt erscheint wie eine göttliche Fügung "I Go Back Home". Ein Album voller Leben, aufgenommen mit Jimmy Scott lange vor seinem Tod. Realisiert von dem deutschen Musikproduzenten Ralf Kemper, Jimmy Scott und teilweise gemischt und mitproduziert von Phil Ramone, wurden keine Kosten gescheut, um Scott das an musikalischer Qualität üppigste Album zu ermöglichen, das seinem unnachahmlichen Gesangsstil gerecht wird. Das Album kommt zwar spät, aber dennoch zur rechten Zeit.

CD: Slipcase inklusive umfangreichen 24-seitigen Oversize-Booklet und Digipak
LP: Limitierte, handnummerierte (2000 Stück weltweit) audiophile 180g Doppel-LP im Gatefold-Sleeve inkl. Jimmy Scott Bild als Beilage - Vinyl Cut in den legendären Abbey Road Studios.

Drums: Peter Erskine (Track 2 to 12), Hans Dekker (Track 1)
Bass: Michael Valerio (Track 2 to 12), Martin Gjakonovski (Track 1)
Piano: Kenny Barron (Track 1, 2, 5 to 7, 11, 12)
Hammond B3, Organ: Joey DeFrancesco (Track 1, 3, 4, 10)
Guitar: Oscar Castro Neves (Track 3, 6, 9), John Pisano (Track 4
Trumpet: Till Brönner (Track 7), Joey DeFrancesco (Track 11)
Tenor Sax: Bob Mintzer (Track 8)
Sax: James Moody (Track 10)
Flugelhorn: Arturo Sandoval (Track 9)
Harmonica: Gregoire Maret (Track 3, 4, 12)
HBR Studio Symphony Orchestta (Track 1 to 12)

Recorded at Westlake Studio Los Angeles / Odds On Studios Las Vegas / Prag Radio Studio 1
Mixed at Avatar Studios NYC & at Eden River Records, Neuss, Germany

Produced by Ralf Kemper
Co-produced by Jimmy Scott, Donna Hall & Andrei Filip
Music arranged by Mark Joggerst / Ralf Kemper
Orchestral arrangements by Mark Joggerst
Recorded by Geoff Gilette, James "Bonzai" Caruso, Sean O'Dwyer, Robert Kirkpatrick
Mixes produced by Phil Ramone
Mixed by Lawrence Manchester, Ralf Kemper, Veith Semrau
Erhältlich ab 27.01.2017

Getaggt mit: