King Woman – Created In The Image Of Suffering

Image: 1607892 King Woman aus San Francisco präsentieren uns ihr Debütalbum mit dem Titel "Created In The Image Of Suffering". Dabei handelt sich um einen ganz großen musikalischen Wurf von einem tiefgründig-grüblerischen, ätherischen Doom-Rock. Angeführt vom hypnotischen und atmend-dramatischen Gesang der Sängerin Kristina Esfandiari, entwickeln King Woman fließende Musikstrukturen, die zwischen Drone Sounds, Metallic-Shoegaze und der melancholisch-transzendentalen Kraft des Doom-Rock pulsieren. Aufgenommen wurde das Album mit Hilfe von Jack Shirley (Deafheaven, Wreck & Reference, Oathbreaker) im Atomic Garden Studio in San Francisco. In den sieben Songs von "Created In The Image of Suffering" erschaffen King Woman eine Vielzahl von reichen, düsteren Bildern mit zerbröckelnden Verwaschungen von verschwommener, wuchernder Verzerrung, die dicht über dem dunstigen, psychedelischen Ambiente auftauchen. Das alles erinnert an eine Art surrealistische Black Sabbath, bei denen Hope Sandoval von Mazzy Star die Leadsängerin ist. Komplettiert sind die Songs mit tiefen persönlich-introspektiven Texten, die als Katharsis für jahrelange religiöse und mentale Qualen dienen - dabei wird einem klar, dass King Woman wirklich leiden, um ihre Kunst zu erschaffen. Empfohlen für alle Fans von Black Sabbath, Windhand, Chelsea Wolfe, PJ Harvey, Deafheaven, Mazzy Star, True Widow, SubRosa, Royal Thunder! Erhältlich ab 24.02.2017

Getaggt mit: