Der geniale Soundtüftler David Longstreth aka Dirty Projectors mit seinem dritten Album

Dirty ProjectorsDie Aufregung war groß, als Multi-Instrumentalist David Longstreth alias Dirty Projectors Ende September den Song “Keep Your Name” veröffentlichte. Schließlich hatten die Dirty Projectors nach den aufsehenerregenden Alben “Bitte Orca” (2009) und “Swing Lo Magellan” (2012) über vier Jahre nichts mehr von sich hören lassen. Als kürzlich dann auch noch der Song “Little Bubble” veröffentlicht wurde, munkelte man immer lauter, dass 2017 wohl ein neues Dirty Projectors Album erscheinen wird. Nun ist es offiziell: Am 24. Februar erscheint das neue, selbstbetitelte Dirty Projectors Album bei Domino Records. Mit dabei sind unter anderem Größen wie Solange Knowles und Tyondai Braxton (Ex-Battles). Im Kern jedoch ist die Band Dirty Projectors auf ihren kleinsten gemeinsamen Nenner, David Longstreth, reduziert. Kurz sah es nach der Trennung von seiner langjährigen Partnerin Amber Coffman sogar danach aus, als stünde der Bandname vor seinem endgültigen Aus. Bei der Arbeit an den Songs überzeugte Starproduzent Rick Rubin Longstreth jedoch davon, den Namen beizubehalten. Es ist schließlich immer schon Longstreths Songwriting gewesen, das den Kern der Band ausmachte. Wie sein längst vergriffenes Debütalbum “Graceful Fallen Mango” von 2001 ist nun auch “Dirty Projectors” ein Breakup Album geworden. Man möchte meinen, die Bandgeschichte wiederhole sich auf genial-bittere Art.

dirtyprojectors.net

Tracklisting:

01. Keep Your Name
02. Death Spiral
03. Up In Hudson
04. Work Together
05. Little Bubble
06. Winner Take Nothing
07. Ascent Through Clouds
08. Cool Your Heart
09. I See You

Das Album Dirty ProjectorsDirty Projectors” (Domino Records) erscheint 24.02.2017.

Getaggt mit: , ,