Fazerdaze – Morningside (Grönland)

FazerdazeHinter Fazerdaze steckt die neuseeländische Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und Produzentin Amelia Murray, deren Debütalbum “Morningside” in Zusammenarbeit mit Flying Nun in unseren Breiten via Grönland veröffentlicht wird. “Im Grunde mit Gitarre, Bass, Drumcomputer und zurückhaltend eingesetzten Synthies geradezu spärlich instrumentiert, schichten und verdichten sich Amelias Kompositionen mit Hilfe von Hall und Verzerrung zu einem Sound, der dennoch so luftig und verträumt ist, dass er immer wieder vom Boden abzuheben und den Hörer davonzutragen droht. Für diese Verknüpfung von 60er-Pop-Songwriting mit der Shoegazer- und D.I.Y.-Ästhetik der 90er-Jahre wurde 2014 schon Amelias ebenfalls “Fazerdaze” betitelte, übers Internet selbstveröffentlichte erste EP von zahlreichen Blogs und Magazinen bis hin zum NME mit allerlei Lob und Aufmerksamkeit bedacht. Amelias warme, verwehte Stimme und ihre wunderschönen, träumerischen Melodien mögen der ideale Begleiter für jene Orte und Momente sein, zu denen es einen vor allem deshalb zieht, weil sich Melancholie dort so gut anfühlt, allerdings besaß Schwermut selten eine solch mitreißende Leichtigkeit wie bei Fazerdaze.” – Stephan Glietsch

www.groenland.com

Tracklisting:

01. Last To Sleep
02. Lucky Girl
03. Misread
04. Little Uneasy
05. Jennifer
06. Take It Slow
07. Shoulders
08. Friends
09. Half-Figured
10. Bedroom Talks

Das Album FazerdazeMorningside” (Grönland) erscheint am 05.05.2017.

Getaggt mit: , ,