Kelela

KelelaFuture-R&B-Hoffnung Kelela legt mit “Take Me Apart” ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum vor. “Take Me Apart” ist ein vielschichtiges, oszillierendes Porträt, das sich zugleich in die Vergangenheit und in die Zukunft des R&B erstreckt. Was so nach relativ stabilen Genregrenzen und -zugehörigkeiten klingt, wird in ihren Händen grenzenlos: “Take Me Apart” steht für sich; es ist ein neues Element, das nach eigenen Regeln funktioniert, sich aber doch einreihen lässt in einen Kanon von klangverwandten, jüngeren Album-Meilensteinen. Ehrlichkeit und Verletzlichkeit waren schon immer die Eckpfeiler ihrer Musik – auch wenn sie sich gelegentlich gepanzert in avantgardistischen Electronica-Schichtungen präsentiert -, und auf “Take Me Apart” geht sie nun sogar noch deutlich weiter, was den emotionalen Tiefgang, Wucht und Gehalt ihrer Message und auch die Breite des klanglichen Spektrums angeht. Nach den Lobeshymnen für ihre “Hallucinogen” EP, Feature-Beiträgen für ihre langjährige Verbündete Solange, Danny Brown oder zuletzt den Gorillaz, und nach Supportauftritten für The xx, legt Kelela mit “Take Me Apart” den Grundstein für eine sehr vielversprechende Karriere. [ Foto © Daniel Sannwald ]

“So smart wie Kelela hat lange niemand das Erbe der Gospel- und Jazz-Diven mit dem Zeitgeist in den Clubs verbunden – Soul Music im Schwebezustand und Zärtlichkeit als das neue Ding.” – SPEX Titelgeschichte September-Oktober 2017

facebook.com/kelelamusic

Tracklisting:

01. Frontline
02. Waitin
03. Take Me Apart
04. Enough
05. Jupiter
06. Better
07. LMK
08. Truth Or Dare
09. S.O.S.
10. Blue Light
11. Onanon
12. Turn To Dust
13. Bluff
14. Altadena

Das Album KelelaTake Me Apart” (Warp) erscheint am 06.10.2017.

Getaggt mit: , ,