Arturo O’Farrill & Chucho Valdes – Familia: Tribute To Bebo & Chico

Image: 1611577 Das “Tropicana” in Havanna ist inzwischen fast schon ein mystischer Ort. 1939 gegründet, gilt das Cabaret als prägender Ort für moderne kubanische Musik. In der 24.000 Quadratmeter großen Villa Mina, mit seinen luxuriösen Gärten, traten die großen Showstars auf. Man konnte Celia Cruz, Tito Puente, La Lupe, Xavier Cugat, Paul Robeson, Yma Sumac, Carmen Miranda, Nat King Cole und Josephine Baker bestaunen. Bebo Valdés, Pianist und Bandleader, hat dort seine musikalischen Wurzeln, genauso wie Chico O’Farrill, der später nach New York übersiedelte, um mit Künstlern wie Charlie Parker, Dizzy Gillespie und David Bowie zusammen zu arbeiten. Die Söhne der beiden Musiker – Arturo und Chucho – nehmen den Albumtitel “Familia” wörtlich und interpretieren Stücke ihrer Väter neu und fügen auf diesem Album eigene Kompositionen hinzu. Beide begreifen ihre Väter als Innovatoren, weshalb es ihnen wichtig ist die Musik nicht nostalgisch zu betrachten, sondern modern interpretiert fortzuschreiben. Mit “Ecuation” findet sich beispielsweise ein Stück von Bebo Valdés, welches dieser für Dizzie Gillespie komponiert hat. Fans von kubanischem Latin-Jazz finden hier viele Perlen aneinandergereiht. Erhältlich ab 27.10.2017

Getaggt mit: