Camea – Vanish (12” EP)

Image: 1610606 Camea kehrt mit der nunmehr dritten Veröffentlichung auf ihrem Label Neverwhere zurück. Für “Vanish” und lässt sie ihre Drum Machines schwitzen und begibt sich auf ein Studio 1-artiges Territorium, indem sie auf verführerische Weise klassische Minimal-Techno-Grooves und gefühlvolle Vocals verbindet. Delft-Labelchef LA-4A, bekannt für seine analogen Roland Drum Machine-Produktionen, steuert einen Remix bei, der in einen unwiderstehlichen 303 Break-Beat-Club-Mix mutiert. Auf der B-Seite widmet sich Berlins Techno-Legende und Ostgut Ton/Berghain-Resident Tobias. dem Titeltrack und verpasst ihm eine anmutige Interpretation. Er verwandelt das Original in ein geschmackvolles, dunkles 8-minütiges Techno-Stück.

Camea kehrt mit der dritten Veröffentlichung auf ihren Neverwhere-Aufdruck mit dem Titel ‘Vanish’, diesen Frühling zurück. In ihrer neuen Single gräbt sie tief auf ihre Trommelmaschine in das Studio-1-Territorium, indem sie verführerische klassische Minimal-Techno-Grooves als Rücktropfen für ihre verführerisch gefühlvollen, selbstkonflikten Vocals verwendet. Camea fängt nicht nur eine zeitlose Mikrohaus-Stimmung in diesem Stück ein, aber sie fährt fort, ihren Klang vorwärts zu schieben, sowie ihre Liebe zum Avantgarde-Techno. Als nächstes kommt Delft-Abdruck-Chef, LA-4A, bekannt für seine analoge Vintage Roland Drum Machine Produktionen. Er hat einen unwiderstehlichen 303 Break-Beat-Club-Mix von Cameas Track in der A2-Stelle abgelegt. Sein Tanzschnitt von ihren Vocals über bassgetriebene Percussion ist ein perfektes Gegenstück zum Original und komplimentiert den Sound aus seinem letzten Säure-Techno-Album ‘Phonoautograph’. Auf der anderen Seite, Berliner Techno-Legende und Ostgut Ton / Berghain Resident Tobias. Gibt seine anmutige Interpretation. Er hat das Original in ein geschmackvolles, dunkles, geräumiges 8-minütiges minimales Techno-Stück überarbeitet, mit Perkolation und Filter auf den Vocals. Wie üblich mit Tobias, vermittelt er seine unbestreitbare Expertise und Instinkt für exquisite Tanzmusik. Mit dieser Veröffentlichung markiert Camea auch den 2. Jahrestag ihres Kult-Neverwhere-Radiosenders in diesem Frühling, nachdem er vierundzwanzig, zweistündige Episoden mit exklusiven DJ-Mixen und Gästen produziert hat. Die Show hat derzeit Residenzen auf Digital Imported, Tsugi Radio und Ibiza Sonica, und Camea hat sich schnell als eine treibende Kraft in der linken Feld-Techno-Community etabliert, und ein leidenschaftlicher Befürworter der U-Bahn-Radio. Erhältlich ab 18.08.2017

Getaggt mit: