The 4 Of Us – Sugar Island

Image: 1611769 Nostalgie ist eine der fruchtbarsten Triebfedern der Kunst. Brendan und Declan Murphy haben diese Prämisse denkbar gut genutzt und werfen mit ihrem aktuellen Studioalbum „Sugar Island“ einen nostalgischen Blick zurück – und zwar auf die eigene Kindheit in den frühen 1970ern, als in ihrer Heimat der Nordirlandkonflikt seine bittersten Stunden erlebte. „The Troubles“, wie in Großbritannien diese konfliktreichen Jahre genannt werden, waren auch in dem Grenzstädtchen Newry, in dem die Murphys aufwuchsen, allgegenwärtig. Den beiden Brüdern, die unter ihrem Bandnamen The 4 of Us bereits Ende der 1980er erstmals durchstarteten, ist mit „Sugar Island“ ein fein gezeichnetes Sittenbild gelungen, das zwar vor dem Schrecken und der Bitterkeit des realen Terrors von damals nicht die Augen verschließt, doch letztlich überwiegen bei den zwölf mit gelassener Leichtigkeit interpretierten Songs die heiter-melancholischen Erinnerungen an eine glückliche Kindheit.

Die irische Presse ist jedenfalls begeistert von dem autobiographischen Spätwerk der beiden Brüder, die in diesen Tagen als Duo durch die internationale Clublandschaft touren. Die Hot Press findet das Album „exzellent“ und lobt die „vertrackten Arrangements“ und die „gekonnten Songtexte“ und die Irish Times schwärmt vom „in höchstem Maße scharfsinnigen Pop und Folk“.

„Going South“ , ihre aktuelle Single reüssierte derzeit in den Top 10 der Irischen Radiocharts.

Tracklisting:
1. BIRD’S EYE VIEW
2. GOING SOUTH
3. ‘73
4. SUGAR ISLAND
5. THE LITTLE THINGS
6. ARGENTA
7. JUST A DROP
8. GOOD BAD NEWS
9. RIVER FLOWS
10. HELL TO PAY
11. HIGH WIRE WALKER
12. HOMETOWN ON THE BORDER Erhältlich ab 06.10.2017

Getaggt mit: