Jono McCleery – Seeds Of Dandelion

Image: 1617335 „Seeds Of A Dandelion“ ist das neue Album eines der bestgehüteten Geheimnisse Großbritanniens – Jono McCleery – einem jungen Mann, gesegnet mit einer magischen, herzerwärmenden Stimme und ebenso beeindruckenden Fähigkeiten an der Gitarre. Sein viertes Album wird Anfang März über das Ninja Tune-Sublabel Counter Records veröffentlicht, eine Dekade nach Erscheinen seines gefeierten Debüts „Darkest Light“. Auf „Seeds Of A Dandelion“ betritt Jono neues Terrain, auf dem er eine ganze Reihe von Cover-Versionen versammelt und Songs von 1941 bis 2013 neu interpretiert, darunter Werke von Billie Holliday, Scott Walker, Tim und Jeff Buckley, Rufus Wainwright, Atoms For Peace (den Urhebern der ersten Single „Ingenue“) und Beyoncé („Halo“). Basierend auf dem atemberaubenden Zusammenspiel zwischen Jonos Gitarrenspiel und seiner Stimme, ist „Seeds Of A Dandelion“ eine wunderschön ausbalancierte und weiträumige Platte, deren herzergreifende und raue Arrangements an den richtigen Stellen von Streichern, Klavier, Perkussion und Bass unterstützt werden. Tim Rowkins saß wieder am Aufnahmepult und kümmerte sich zudem – wie auf Jonos gefeiertem 2015er Album „Pagodes“ – um Produktion und Mixing. Dan See (Jamie Woon/ Nick Mulvey), Milo Fitzpatrick (Portico Quartet) und Steve Pringle (Michael Kiwanuka) waren jeweils für Drums/ Perkussion, Bass und Tasteninstrumente verantwortlich.


CD: Digipack
LP: Schwarzes Heavyweight-vinyl (180gr) inklusive Downloadcode. Erhältlich ab 02.03.2018

Getaggt mit: