DeWolff – Thrust

Image: 1617966 DeWolff wurden im tiefsten Süden Hollands 2007 von den Teenagern Robin Piso (Hammond Orgel), Pablo van de Poet (Gesang und Gitarre) und seinem Bruder Luka van de Poet (Schlagzeug) gegründet. Bereits in jungen Jahren boten DeWolff einen explosive Mischung aus Southern Rock und Neo-Psychedelia. Ihr sechstes Studioalbum "Thrust" nahmen die Niederländer in ihrem eigenen analogen Electrosaurus Southern Sound Studio auf. "Thrust" ist ihre bisher beste Platte und zeigt eindrucksvoll, welche Erfahrung das Trio über die Jahre gesammelt hat. "Thrust" bietet einen intensiven, ausufernden Soundtrack voller großartiger Momente. Auf der Bühne blasen die drei mit ihrer ansteckenden Begeisterung alle und alles weg, was nicht ausbleibt, spielen sie doch jede Show, als könnte es ihre letzte sein. So zogen sie ihre Spur durch ganz Europa, spielten ausverkaufte Headline Shows oder traten auf den größten europäischen Festivals wie Pinkpop, Lowlands, Reeperbahn Festival, Rockpalast auf. Also Support waren sie schon mit The Black Keys, Blues Pills und Deep Purple unterwegs. Musiker Seasick Steve zählt zu ihren größten Fans, er sagt: "Ich schloss meine Augen und hörte auf einmal die Allmann Brothers in den 70ern spielen!"

Ein heißer Tipp für alle Fans von The Black Keys, Blues Pills, The Allmann Brothers, Wolfmother, Graveyard, Triggerfinger, Drive Like Maria Erhältlich ab 04.05.2018
Bitte installieren Sie eine aktuelle Version des Adobe Flash Player, um unsere Videos und Soundclips zu nutzen.
Getaggt mit: