DJ Richard – Dies Iræ Xerox

Image: 1619365 Nach seinem Debüt Album “Grind” in 2015 und der 12inch “Path of Ruin” (2017) kehrt DJ Richard mit seinem zweiten Album “Dies Iræ Xerox” zu Dial Records zurück. Ohne Zweifel einer der profiliertesten elektronischen zeitgenössischen Produzenten, prägte DJ Richard mit seinem Label White Material, das 2012 zusammen mit Young Male gegründet wurde, den Sound eines bebenden US-Undergrounds. In seiner Heimatstadt Providence aufgenommen, ist “Dies Iræ Xerox” eine persönliche und kompromisslose Reise, in der Rhode Island in Dj Richard’s Psyche eindringt. Indem das Album seinen Titel von dem lateinischen Hymnus “Dies irae” ableitet, der auch als “Day of Wrath” bekannt ist, verschmilzt “Dies Iræ Xerox” die physischen und psychischen Aspekte von DJ Richards Produktionsethos noch breiterer und fokussierter als zuvor, die ozeanische Tiefe der Atmosphäre ist noch kraftvoller, und die starren Basslinien sind noch schärfer. Die immer distanziertere Erinnerung an das Chaos der Berliner Clubszene bereichert das Album in einem kontemplativen, ja spröden Ton, der durch Filmsoundtracks und Literatur als Teil des pulsierenden Stadtleben geprägt ist.
War “Grind” inspiriert von den verwitterten Küsten von Rhode Island, eine Aufzeichnung über “die Grenze zwischen Zivilisation und Ozean”, so ist “Dies Iræ Xerox” eine Nachfolge in Bezug auf makabre Obsessionen und Todesangst. Während einer dunklen Übergangszeit fühlte sich DJ Richard besonders zur mittelalterlichen europäischen Kunst und Mystik hingezogen, fasziniert von Darstellungen und Philosophien des Antichristen und der Endzeit. Diese Untersuchungen, die den kompromisslosen, apokalyptischen Ton des Albums stark beeinflussen, haben eine einnehmende und persönliche Vision des “Day of Wrath” geschaffen. Erhältlich ab 15.06.2018

Getaggt mit: