Gizmo Varillas – Dreaming Of Better Days

Image: 1618161 Bereits auf seinem Debütalbum “El Dorado” überraschte das junge Multitalent mit der sanften Stimme, das seine aus vielerlei weltmusikalischen Quellen collagierten Songs allesamt selbst zusammenbastelt, mit einem World-Pop-Esprit, der sowohl an Paul Simon (“Graceland”) als auch an Manu Chao (“Clandestino”) denken ließ. Mit “Dreaming Of Better Days” schaltet Gizmo nun noch einen Gang höher. Mehr Groove, mehr Tempo, mehr Dynamik. Nehmen wir die erste Single “Losing You”: Am Anfang steht das Massaker von Orlando, ein Fanal von vielen. Gizmo hat dazu einen offenen Brief geschrieben, an die Mutter eines der tödlichen Opfer des Massakers. Aus tief empfundener Empathie. Die Melodie, zusammengesetzt aus Percussion wie weiland bei Nina Simone, Mali-Gitarren und kubanischer Melodik, verkörpert jedoch nicht Trauer, sondern pure Lebensfreude. Sie ist so infizierend, dass es schwer fällt, die Zeile “… the thought of losing you” aus dem Kopf zu kriegen. LGBT-Legende Tom Robinson, Flaggschiff von BBC 6, setzte den Song postwendend auf seine Hot List. Auf Spotify-Insider-Playlisten taucht “Losing You” ebenso auf wie in diversen Blogs der Hype Machine und Trendgazetten wie dem Clash Magazine. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Der Himmel hätte uns zum Tanz auf der Apokalypse kaum einen fröhlicheren Götterboten schicken können.

– Die deutsche CD und LP enthält den exklusiven Bonustitel “Feeling Alright”.

Reaktionen:
“Hugely Talented” – Tom Robinson, BBC 6 Music
“Optimistic party starter” – Lauren Laverne, BBC 6 Music
“one of my soundtracks for this coming summer, loving it!” – Adam Walton, BBC Radio Wales
“Paul Simon and Devendra Banhart vibes […] Pretty pretty damn beautiful!” – Chris Hawkins, BBC 6 Music

Erhältlich ab 06.07.2018

Getaggt mit: