Leon Vynehall veröffentlicht sein intermediales Debütalbum auf Ninja Tune

Leon VynehallDer Produzent & DJ Leon Vynehall veröffentlicht sein intermediales Debütalbum auf Ninja Tune – eine Platte, für die er tief in seine eigene Familiengeschichte eingetaucht ist. Erst nach dem Ableben seines Großvaters vor vier Jahren erfuhr der Produzent von ihrer Auswanderung aus dem grünen Südosten Englands in das New York der 1960er Jahre, von der siebentägigen Schiffsreise von Southampton nach Brooklyn und von all den damit verbundenen Geschichten. Auf “Nothing Is Still” hat Vynehall seine Leidenschaft für das Dokumentieren der Geschichte seiner Großeltern entdeckt, welche er mit Hilfe verschiedener Medien erzählt. Teil davon sind eine begleitende Novelle sowie visuelle Komponenten, die sich miteinander verzahnen und somit das Ausmaß und den Kontext des Narrativs expandieren. Das Album wurde von Vynehall geschrieben und auch größtenteils komplett von ihm eingespielt. Unterstützung bekam er von einem zehnköpfigen Streicher-Ensemble, das von Amy Langley arrangiert wurde, von Finn Peters (Saxophon und Flöte) und von Sam Beste (Klavier), der die finalen Aufnahme-Sessions in den von den Kinks gegründeten Konk Studios komplettierte. Abgemischt wurde “Nothing Is Still” von Blue May in London, bevor es anschließend seine ganz eigene transatlantische Passage unternahm, um – wieder in New York – von Greg Calibi bei Sterling Sound abgemischt zu werden.

ninjatune.net

Tracklisting:

01. From The Sea/It Looms (Chapters I & II)
02. Movements (Chapter III)
03. Birds On The Tarmac (Footnote III)
04. Julia (Footnote IV)
05. Drinking It In Again (Chapter IV)
06. Trouble – Parts I, II, & III (Chapter V)
07. Envelopes (Chapter VI)
08. English Oak (Chapter VII)
09. Ice Cream (Chapter VIII)
10. It Breaks (Chapter IX)

Das Album Leon VynehallNothing Is Still” (Ninja Tune) erscheint am 15.06.2018.

Getaggt mit: , ,