Entombed – Unreal Estate

Image: 1619917 "Das Metalbands mit ganzen Orchestern auftreten ist mittlerweile ja nix Neues mehr. THERION, DIMMU BORGIR, METALLICA und sogar die SCORPIONS haben sich daran versucht. Bei den einen handelte es sich dabei um nicht mehr als ein Experiment, bei den anderen gehört es unbedingt mit zur Musik dazu. Einen ganz neuen Weg beschreiten nun jedoch ENTOMBED. Die Death N Roll Könige haben sich nämlich im Rahmen einer im Jahre 2002 stattgefundenen, „Unreal Estate“ betitelten Konzertreihe im Royal Opera House zu Stockholm mit dem königlichen Ballett für ein Event der besonderen Art zusammengetan. Ballett? Das macht aber keine Musik! Richtig, und folglich sind auf „Unreal Estate“ auch nur ENTOMBED selbst zu vernehmen, allerdings in einer sehr konzentrierten Form, die man von den sonst üblichen Konzerten her nicht unbedingt kennt. Hier wird zwar trotzdem ganz schön gerockt, jedoch immer mit Respekt vor dem altehrwürdigen Gebäude, in dem die Buben auftraten. Somit dürfte „Unreal Estate“ wohl kaum als eine der sonst üblichen Live-Performances der Todesblei-Veteranen durchgehen, zumal auch der Sound der Scheibe für eine Live-Aufnahme sehr klar und transparent geraten ist. Auch das Publikum ist nur an einigen wenigen Stellen zu vernehmen. Die Auswahl der Songs konzentriert sich (natürlich) auf die Post-DM-Phase der Band und legt ihren Fokus auf das 2000er Album „Uprising“." (metal.de) Erhältlich ab 20.07.2018

Getaggt mit: