Das Paradies – Goldene Zukunft

Image: 1620044 Mancher kennt Florian Sievers als Teil des Popduos Talking To Turtles. Unter dem Künstlernamen Das Paradies schreibt und singt Sievers das erste Mal in seiner Muttersprache, und das macht er beeindruckend leicht. Sievers Musik ist von Indierock der Sorte ‘Slacker von Weltruhm’ geprägt und mit feinen Soundtupfern aus der Reggae-, Dub- und Deephouse-Welt versehen, es herrscht eine freundliche, fast hippieeske Stimmung. Die Wort- und Klangwelt von Das Paradies kauzt Sievers als Teilzeit-Eremit in seinem Leipziger Studio zusammen, nur eine Stunde ICE-Bordrestaurant vom fensterlosen aber legendären Berliner Einhornstudio seines Freundes und Produzenten Simon Frontzek entfernt. Als Zeitauskoster sind seine Beobachtungen und die daraus resultierenden Phrasen wunderbar ausgereift. Ist das richtige Wort gefunden, lässt er es gleich wieder ziehen. Pop als Zen-Meditation in einer Welt, in der die Menschen wieder in ihren Standpunkten verhärten. “Das Universum weiß es auch nicht, wie ihm gerade so ist. Was wie ein Ja aussieht, könnte auch ein Nein sein. Das mit uns allen, war doch gar nicht so ernst gemeint.” Ein Album, das uns mit diesen Zeilen entlässt, kann eine Befreiung von der Paranoia sein oder ein Plädoyer für die Entspannung oder beides.

Spezifikationen:
CD: 4-seitiges Digipak mit Cleartray & 16-seitigem Booklet
LP: weißes Vinyl in bedruckten Innentaschen Erhältlich ab 24.08.2018

Getaggt mit: