Glenn Jones – The Giant Who Ate Himself And Other New Works

Image: 1619788 “The Giant Who Ate Himself And Other New Works For 6 & 12 String Guitar” zeigt Glenn Jones von seiner besten Seite. Er erforscht alte und neue Erinnerungen mit wunderschön gewebten Melodiebögen. Er gehört mit seinen unvergleichbaren Fähigkeiten und seiner Kreativität zu den Meistern der “American Primitive Guitar” Musik. Das Album wurde in New Jersey von Laura Baird aufgenommen und von Matthew Azevado gemischt. Es ist Glenn Jones Homage an seinen Freund, John Fahey, der als einflussreicher Begründer der Stilrichtung gilt (der Rolling Stone hält ihn für einen der 100 besten Gitarristen). Die CD Edition erscheint als 4-seitiges Pocketpac und die LP Version enthält einen MP3-Download-Coupon.

“His tunings are counterintuitive and mesmerizing, his use of partial capos and muted strings is novel and intriguing. But to Jones’ great credit, those only feel like tools for telling stories.”- Pitchfork

“It’s incredibly calming to watch Glenn Jones play acoustic guitar….there’s nothing fashy about his style, only careful consideration as he gently hops over the frets like a lily-padding frog” – NPR All Songs Considered

“Glenn Jones has a purist’s mastery but an inventor’s imagination” – The Wire
Erhältlich ab 24.08.2018

Getaggt mit: