Lizard Pool – Spark (Out Of Line Music)

Lizard PoolDebütalbum der Indie-Goth-Post-Wave-Punker Lizard Pool aus Leipzig! Dunkel angewavter Indie-Rock im Jahr 2018. Ist das jetzt naiv oder schon wieder genial Trends setzend? Lizard Pool scheren sich kaum um irgendwelche Trends, obwohl sie aus der angesagten Stadt Leipzig kommen. Manche sagen, dass Lizard Pool die goldene Ära des Post-Punk mit einem gewissen Indie-Charme wiederbeleben, andere meinen, dass hier Weltschmerz und Rebellion kollidieren. Lizard Pool schielen mit einem Auge nach dem Tanzflur, aber immer mit gesenktem Blick, denn eigentlich tanzen sie am liebsten für sich allein, wenn sie nicht Fuß tippend irgendwo am Rand stehen, an einem kalten Drink nippend das Geschehen beobachten, und sich fragen, was das hier eigentlich soll mit dem Leben, den Träumen und der Wut? In den vergangenen zwei Jahren spielten Lizard Pool zahlreiche Konzerte, unter anderem als Support für Phillip Boa, Pink Turns Blue, She Past Away, Fliehende Stürme, sowie bei Festivals wie dem NCN und dem Out of Line Weekender. “Spark” erscheint bei Out Of Line (u.a. Rummelsnuff, Blutengel, Combichrist), was schon an sich ein Ausrufezeichen darstellt, da die Band eine neue, ungewöhnliche Facette in das Portfolio des Labels bringt.

facebook.com/lizardpool

Tracklisting:

01. Drifting Away
02. Wave Of Joy
03. Cold Hands
04. Extra Mile
05. Staircase Balcony
06. Even Better Living
07. Beautiful Danger
08. Bloom
09. Death Of A Soul Slumber
10. Expired Identity

Das Album Lizard PoolSpark” (Out Of Line Music) erscheint am 28.09.2018.

Getaggt mit: , ,