Bluesrock-Gitarrist Eric Gales mit seinem neuen Album “The Bookends”

Eric GalesFür einen famosen Rock-Gitarristen wie Eric Gales kann es gleichermaßen Fluch und Segen bedeuten, immer wieder mit Übervater Jimi Hendrix in einen Topf geworfen zu werden. Häufiger als einmal bekam der US-Amerikaner zu hören, er sei dem Hendrix’schen Klangkosmos allzu stark verhaftet, so zum Beispiel nach Erscheinen seiner Alben “Crystal Vision” (2006) und “Psychedelic Underground” (2007). Nicht zuletzt deshalb markierte Gales’ 2017 veröffentlichte Comeback-Platte “Middle of the Road” einen wichtigen Wendepunkt: Stilistisch absolut eigenständig, wirbelte er auf der crisp produzierten Scheibe mitreißend zwischen Power Rock und Psychedelia, Blues, Funk und Soul – unmissverständlich die Message: Wo Gales draufsteht, steckt auch Gales drin! Mit “Middle of the Road” fuhr er einen der größten Erfolge seiner Laufbahn ein, was sich unter anderem in einer Platzierung auf Rang 4 der amerikanischen Billboard Blues Charts und der Spitze der Blues Charts bei iTunes manifestierte. In dieselbe Kerbe wie “Middle of the Road” schlägt jetzt der von Eric Gales gemeinsam mit Mono Neon (Bass) und Aaron Haggerty (Drums) eingespielte neue Longplayer “The Bookends”. Die Vorproduktion des Albums wurde von David Bianco (Tom Petty, Bob Dylan, Ozzy Osbourne, u.a.) in Kalifornien gemacht, der leider unerwartet nach einem schweren Schlaganfall verstarb, seine Arbeit als Produzent von ‘The Bookends’ hat Matt Wallace (Faith No More, Maroon, u.a.) perfekt vollendet. Gastauftritte stammen von B.Slade sowie Beth Hart und Doyle Bramhall II. [ Foto © Mathieu Bitton ]

www.ericgalesband.com

Tracklisting:

01. Intro
02. Something’s Gotta Give (feat. B. Slade)
03. Whatcha Gon’ Do
04. It Just Beez That Way
05. How Do I Get You
06. South Paw Serenade (feat. Doyle Bramhall II)
07. Reaching For A Change
08. Somebody Lied
09. With A Little Help From My Friends (feat. Beth Hart)
10. Resolution
11. Pedal To The Metal (feat. B. Slade) (Bonus Remix)

Das Album Eric GalesThe Bookends” (Mascot Label Group) erscheint am 08.02.2019.

Getaggt mit: , ,