Luke Sital-Singh – A Golden State (Coloured LP)

Image: 1623497 Anfang 2019 zog der britische Songwriter Luke Sital-Singh von Bristol nach Los Angeles. Sein neues Album „A Golden State“ spiegelt dieses neue Kapitel auf wunderbare Weise wider und greift ihm erwartungsvoll vor. Man hört überall einen Hauch California Dreaming und die Sehnsucht, die auch die Amerikaner nach diesem Ort haben.

Aufgenommen hat Sital-Singh „A Golden State“ wie bereits den Vorgänger „Time Is A Riddle“ gemeinsam mit Produzent Tommy McLaughlin (Villagers, Soak), dieses Mal allerdings in den von Elliot Smith gegründeten Jackpot Studios in Portland. Auch auf „A Golden State“ glänzt Luke Sital-Singh vor allem durch die persönlichen und pointierten Lyrics. Erzählt mit einer Stimme, die direkter nicht sein könnte, fühlt man sich von Songs wie „Los Angeles“, „Silhouette“ oder „Souvenir“ förmlich persönlich eingeladen, das neue Kapitel USA mit zu begleiten.

„Ich dachte: Es ist eine Jetzt-oder-Nie-Zeit in meinem Leben. Es fühlt sich alles sehr angenehm an – ich bin verheiratet, das Leben ist gemütlich… aber es fängt gerade an, ein wenig langweilig zu werden. Bequem, aber ein potenziell gefährlicher Komfort. Das heißt, es könnte uninspirierend werden. Ich denke, das ist zum Teil der Grund, warum ich Schwierigkeiten hatte, das Album zu schreiben. Also wollte ich einfach nur etwas Aufregendes und etwas Anderes machen. Vielleicht liegt das zum Teil daran, dass ich wusste, dass die Songs, die ich schrieb, eine ungewohnte Energie in sich trugen.“, berichtet Luke Sital-Singh. In Portland mit einer kleinen Gruppe von Musikern (darunter der Schlagzeuger von Villagers und der Pianist von The Lumineers) eingeschlossen, arbeitete Sital-Singh schnell und sicher. Während das letzte Album weitgehend live aufgenommen wurde, war „A Golden State“ das Gegenteil. „Die Songs fühlten sich viel inniger und ehrlicher an, aber wir wollten, dass sie groß und einnehmender werden. Also haben wir alte Ribbon Microphones verwendet, die diesen wirklich rauchigen, heiseren Sound erzeugen. Sie haben meine Stimme riesig klingen lassen. Die Stimme war das Wichtigste – ich wollte, dass es sich anfühlt, als würde sie aus dem Lautsprecher springen."

Tracklist
1. Lover
2. Raise
3. Los Angeles
4. The Last Day
5. I Do
6. Silhouette
7. Almost Gone
8. Souvenir
9. Love Is Hard Enough Without The Winter
10. Hearts Attach Erhältlich ab 05.04.2019
Getaggt mit: