Rod Melancon – Pinkville

Image: 1623700 Der in Louisiana geborene Rod Melancon ist ein Südstaaten-Songwriter und Geschichtenerzähler, der in der mündlichen Tradition von Cormac McCarthy und Larry Brown verwurzelt ist. Wie in einem Soundtrack zu einem Film, der noch nicht existiert, beschwört Rod Melancons Album "Pinkville" eine Welt voll traumatisierter Kriegsveteranen, mit Waffen bestückter Rock & Roller und anderer gescheiterten Existenzen, Outlaws und zwielichtigen Charakteren herauf, indem er filmische Details und elektrische Gitarren zu einer eigenen Version von Gothic-Americana mischt. Aufgenommen in einer Reihe von Live-Aufnahmen im Austin-Area-Studio von Adrian Quesada (u.a. The Sword, The Relatives, Wild Child), verwischt "Pinkville" die Grenzen zwischen Roadhouse-Country-Rock, Texas-Blues, Louisiana-Soul und allen Genres dazwischen. Es ist gespenstisch klingende Musik und Rod Melancon, wie man ihn noch nie zuvor gehört hat: konzentriert, unkonventionell und bereit, seine Muse in Gebiete zu jagen, in die nur wenige Musiker zuvor gegangen sind. Erhältlich ab 05.04.2019
Getaggt mit: