Hollis Brown – Ozone Park

Image: 1652025 Benannt nach einem Bob Dylan-Song ("The Ballad of Hollis Brown"), wurde die Band von den aus Queens stammenden Songwritern Mike Montali (Lead-Gesang / Gitarre) und Jonathan Bonilla (Lead-Gitarre) gegründet. Beide Einwanderer der zweiten Generation (italienisch-amerikanisch bzw. puerto-ricanisch-amerikanisch) fanden bald ihre musikalischen Brüder. Sie rekrutierten Andrew Zehnal (Schlagzeug) aus Cleveland und Adam Bock (Keyboard / Gesang) aus St. Louis. Die Band hat seit ihrer Gründung im Jahr 2009 beachtliche Erfolge erzielt. Neben den begeisterten Medien aus aller Welt wurde das Repertoire der Band im weltweiten Trailer des Michael Keaton-Films 'The Founder' und in 'Bad Country' von Willem Dafoe und Matt Dillon eingesetzt. Auch in der Direct TV Serie 'Kindom' und Showtimes 'Shameless', sowie bei MTV's Real World kam Musik von Hollis Brown zum Einsatz. Die Band war bereits in Amerika und Europa auf Tournee und spielte neben Headliner Shows auch mit Bands wie The Counting Crows, Citizen Cope, The Zombies, Jackie Greene, Heartless Bastards und Rich Robinson (The Magpie Salute, Ex-Black Crowes). "Ozone Park" entstand unter der Regie von Produzent Adam Landry (Deer Tick, Rayland Baxter, Nikki Lane, Vanessa Carlton) in den Unity Gain Studios in Fort Meyers, Florida. Die zehn auf dem Album enthaltenen Stücke klingen durch die Bank sophisticated, melodisch und harmonisch, das stilistische Spektrum erstreckt sich von soulig-beschwingten Tönen ("Blood From a Stone", "Stubborn Man") über Gitarren-dominierte Americana ("She Don't Love Me Now") und funkige Sounds ("Go For It") bis zu beinahe Hardrockigem ("Bad Mistakes"). Erhältlich ab 07.06.2019
Getaggt mit: