Trentemøller meldet sich mit seinem fünften Studioalbum “Obverse” zurück

TrentemoellerAnders Trentemøller ist ein bekannter Multi-Instrumentalist, aber vielleicht ist das Studio selbst das Instrument, mit dem er am geschicktesten ist, denn im Vergleich zu früheren Werken, schöpft das neue Album die Möglichkeiten weiter aus. Es ist eine Arbeitsmethode, die für die legendären deutschen Kosmische/Motorik-Experimentierer der 1970er Jahre große Ergebnisse brachte. Ob absichtlich oder nicht, ‘Obverse’ verkörpert mehr als ein wenig von diesem Geist, ohne auch nur einen Hauch von Pastiche. Es macht also nur Sinn, dass “Obverse” von seinem ursprünglichen Plan abweichen würde. Auf der Hälfte der Kompositionen sind Sängerinnen vertreten, darunter Lina Tullgren, Lisbet Fritze, Rachel Goswell von Slowdive und Jennylee von Warpaint, einer weiteren Band, die stark von Dream Pop beeinflusst ist. Durch die Verschmelzung von Dreampop, dunkler Synthie-basierter Musik, Filmmusik und einer tiefen Verbindung zu den harten nordischen Panoramen, hat Anders eine unnachahmliche Sprache geschaffen. Letztendlich befindet sich “Obverse” in seinem ganz eigenen Genre.

www.trentemoller.com

Tracklisting:

01. Cold Comfort
02. Church Of Trees
03. In The Garden
04. Foggy Figures
05. Blue September
06. Trnt
07. One Last Kiss To Remember
08. Sleeper
09. Try A Little
10. Giants

Das Album TrentemöllerObverse” (In My Room) erscheint am 27.09.2019.

Getaggt mit: , ,