Auf “Third Degree” feuern die Prog-Rocker Flying Colors aus allen Rohren

Flying ColorsWenn in der Chemie ganz bestimmte Elemente miteinander vereint werden, entsteht daraus eine explosive Mischung. Überträgt man dieses Verfahren auf die Musik, lautet das Ergebnis “Flying Colors”. Gitarrist Steve Morse (Deep Purple, Dixie Dregs, Ex-Kansas), Schlagzeuger Mike Portnoy (Winery Dogs, Ex-Dream Theatre, Transatlantic), Keyboarder Neal Morse (Transatlantic, Ex-Spock’s Beard), Bassist Dave LaRue (Dixie Dregs, Ex-Joe Satriani) und Sänger und Songwriter Casey McPherson (Alpha Rev, The Sea Within) haben ihre verschiedenen Talente erneut zu einem großen Ganzen verschmolzen. Die beiden Hauptzutaten dieser musikalischen Lösung bestehen aus dem Besten ihres handwerklichen sowie ihres progressiven und musikalischen Könnens. “Third Degree” ist das dritte Studioalbum der Flying Colors in zehn Jahren. Es ist der Nachfolger des genre-übergreifenden, selbstbetitelten Debüts aus dem Jahr 2012 und “Second Nature” aus dem Jahr 2014. Die neun neuen Tracks zeigen deutlich, dass die Band neue Grenzen erkundet hat – von der psychedelisch-klassischen Leadsingle “More”, zum Beach-Boys-meets-Asia-Vibe von “Love Letter”, bis hin zum tief emotionalen, prog-lastigen “Crawl”. [ Foto © Jim Arbogast ]

flyingcolorsmusic.com

Tracklisting (2CD):

CD1

01. The Loss Inside
02. More
03. Cadence
04. Guardian
05. Last Train Home
06. Geronimo
07. You Are Not Alone
08. Love Letter
09. Crawl

CD2

01. Waiting For The Sune (New Track) Bonus Track
02. Geronimo (Alternate Version)
03. Crawl (Alternate Version)
04. You Are Not Alone (Alternate Version)
05. Last Train Home (Alternate Version)
06. Love Letter (Alternate Version)

Das Album Flying ColorsThird Degree” (Mascot Label Group) erscheint am 04.10.2019.

Getaggt mit: , ,