Im Januar veröffentlichen Erdling ihren neuen Longplayer “Yggdrasil”

ErdlingDer Erdling und der Weltenbaum – das ist nicht nur dem Namen nach eine untrennbare Einheit. Yggdrasil war vom ersten Tag an Teil des Bandemblems. Nun hat die Band ihrer Inspiration ihr viertes und bislang härtestes Album gewidmet und sich dabei so nah ans Feuer gewagt wie nie zuvor. Vorsicht: Verbrennungsgefahr! Erdling reizen ihr gesamtes Spektrum aus, betreten furchtlos neues Terrain – und bleiben doch ihren Stärken treu. Hymnen wie die erste Single “Wir sind Midgard” oder “Wölfe der Nacht” feat. Chris Pohl von Blutengel klingen unverkennbar nach Erdling. Doch die Wurzeln des Weltenbaum sind dunkel: Dark Metal Songs wie “Grendel” oder “Im Namen der Krähe” feat. Robse Dahn von Equilibrium zeigen die Band von einer finsteren, wilden und heidnischen Seite. Das gilt auch für das brillant in Szene gesetzte Artwork, auf dem Yggdrasil im Sturm sein Blätterkleid verliert. Frontmann und Songwriter Neill sagt dazu: “Viele Dinge werden in unserer Wohlstandsgesellschaft verdrängt. Der Tod überrascht und verstört uns. Es ist Zeit für eine Rückbesinnung auf die Grundzyklen der Erde und des Lebens, in denen der Tod zum Dasein dazu gehört.”

www.erdling-band.de

Tracklisting (Deluxe 2CD Edition):

CD1 – Album: Yggdrasil

01. Hel (Intro)
02. Blizzard
03. Wir sind Midgard
04. Hundert Welten
05. Am heiligen Hain
06. Im Namen der Krähe (feat. Robse Dahn)
07. Sturmfänger
08. Blut und Erde
09. Grendel
10. Wölfe der Nacht (feat. Chris Pohl)
11. Yggdrasil

CD2 – Yggdrasil Bonus Tracks

01. Yggdrasil (Cinematic Medieval Version)
02. Am heiligen Hain (Cinematic Medieval Version)
03. Sturmfänger (Cinematic Medieval Version)
04. Wölfe der Nacht (Cinematic Medieval Version)
05. Kein Schatten Ohne Licht (Cinematic Medieval Version)
06. Absolutus Rex (Cinematic Medieval Version)
07. Winterherz (Cinematic Medieval Version)

Das Album ErdlingYggdrasil” (Out Of Line Music) erscheint am 10.01.2020.

Getaggt mit: , ,